Blitz­ein­schlag setzt Dach eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in Brand

20. Juni 2019
von Redaktion

Mit der Dreh­lei­ter muss­ten nach einem Blitz­ein­schlag Tei­le des Daches ent­fernt wer­den (Foto: Feu­er­wehr Men­den)

Hemer. Nach einem Blitz­ein­schlag fin­gen am Mitt­woch­abend Tei­le eines Daches an der Alte­na­er Stra­ße Feu­er. Der Not­ruf ging um kurz nach 21 Uhr auf der Feu­er- und Ret­tungs­wa­che ein. Beim Ein­tref­fen konn­te eine Rauch­ent­wick­lung im Bereich des Schorn­stei­nes fest­ge­stellt wer­den. Sofort ging ein Trupp unter Atem­schutz in das Gebäu­de vor um den Dach­bo­den zu kon­trol­lie­ren.

Zum Glück war das Feu­er noch nicht bis ins Inne­re des Gebäu­des vor­ge­drun­gen. Zeit­gleich wur­de das Dach von außen über die Dreh­lei­ter gelöscht. Um an das Feu­er gelan­gen zu kön­nen, wur­den Tei­le des Daches ent­fernt. Mit einem Ein­reiß­ha­ken wur­den die Dach­zie­gel vom Dach gezo­gen und schlu­gen vor dem Gebäu­de auf dem Bür­ger­steig auf. Nach­dem die Glut­nes­ter frei­ge­legt waren, konn­te das Feu­er schnell unter Kon­trol­le gebracht wer­den.

37 Ein­satz­kräf­te vor Ort

Die Maß­nah­men wur­den per­ma­nent mit Wär­me­bild­ka­me­ras sowohl von innen als auch von außen kon­trol­liert. Nach­dem die mit Dach­zie­geln über­sä­te Stra­ße gerei­nigt wur­de, konn­te der Ein­satz nach gut zwei Stun­den been­det wer­den. Das Gebäu­de wur­de an die Bewoh­ner über­ge­ben, die in Ihr Haus zurück­keh­ren konn­ten. Die Feu­er­wehr war mit 37 Kräf­ten im Ein­satz. Unter­stützt wur­den die haupt­amt­li­chen Kräf­te durch den Lösch­zug Mit­te. Die Feu­er­wa­che wur­de für die Zeit des Ein­sat­zes vom Lösch­zug Ost (Dei­ling­ho­fen) besetzt.