Betrun­ke­ner 18-jäh­ri­ger Schmal­len­ber­ger ohne Füh­rer­schein über­schlägt sich mit Pkw

19. April 2019
von Redaktion

Schmal­len­berg. In der Nacht zum Kar­frei­tag gegen 01.00 Uhr befuhr ein 18-jäh­ri­ger mit dem Pkw sei­ner Mut­ter die Gemein­de­stra­ße von Jagd­haus kom­mend in Rich­tung Fle­cken­berg. Auf der abschüs­si­gen Stra­ße geriet er vor einer Rechts­kur­ve auf Grund zu hoher Geschwin­dig­keit ins Schleu­dern und kam nach links von der Fahr­bahn ab. Der PKW prall­te gegen ein Ver­kehrs­zei­chen, über­schlug sich und blieb auf der angren­zen­den Wie­se lie­gen. Der 18-jäh­ri­ge wur­de leicht ver­letzt. Er sicher­te das Fahr­zeug und ging nach Hau­se. Von dort aus infor­mier­te die Mut­ter die Poli­zei über den Unfall.

Blut­pro­be ent­nom­men

Bei der anschlie­ßen­den Unfall­auf­nah­me wur­de fest­ge­stellt, dass der 18-jäh­ri­ge unter dem Ein­fluss alko­ho­li­scher Geträn­ke stand. Ihm wur­de eine Blut­pro­be ent­nom­men. Er ist nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis. Ihn erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren. Der Sach­scha­den beträgt 3.000 EUR.