Bei zwei unter­schied­li­chen Unfäl­len mit dem Fahr­rad ver­let­zen sich ein 13 jäh­ri­ger Jun­ge und ein Mann unter Alko­hol­ein­fluss schwer

27. Oktober 2020
von Redaktion
Arns­berg. Am Wochen­en­de stürz­ten im Stadt­ge­biet Arns­berg zwei Rad­fah­rer bei zwei Unfäl­len und erlit­ten schwe­re Ver­let­zun­gen, mel­det die Poli­zei des HSK. Betrof­fen waren ein Kind und ein Mann unter Alkoholeinfluss.
Am Sams­tag um 15.05 Uhr fuhr ein 13-jäh­ri­ger Jun­ge mit sei­nem Fahr­rad gegen eine Bord­stein­kan­te am Her­be­cke­weg. Der jun­ge Arns­ber­ger stürz­te und muss­te durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht werden.
Ein 32-jäh­ri­ger Fahr­rad­fah­rer fuhr am Sonn­tag gegen 18.30 Uhr auf dem Geh­weg der Cle­mens-August-Stra­ße. Als der Arns­ber­ger brem­sen woll­te, stürz­te er
ohne Fremd­ein­wir­kung auf dem nas­sen Belag. Bei der Unfall­auf­nah­me bemerk­ten die Poli­zei­be­am­ten eine Alko­hol­fah­ne. Ein Test ergab einen Wert von über 1,1  Pro­mil­le. Auf­grund sei­ner Ver­let­zun­gen wur­de der Mann durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Hier wur­de ihm eine Blut­pro­be entnommen.
Ein Straf­ver­fah­ren wur­de eingeleitet.