Auto über­schlägt sich bei Unfall – eine Per­son schwer ver­letzt

1. April 2019
von Redaktion

Mede­bach. Am frü­hen Sams­tag­mor­gen gegen 1:45 Uhr kam es auf der Ober­schle­dor­ner Stra­ße zu einem Ver­kehrs­un­fall. Das Auto eines 30-jäh­ri­gen Polen kam zwi­schen Ober­schle­dorn und Düding­hau­sen von der Fahr­bahn ab. Der Wagen geriet auf die Leit­plan­ke und kipp­te nach rechts. Nach einem Über­schlag kam das Auto auf einer Wie­se zum Ste­hen. Der schwer ver­letz­te Pole ver­ließ das Fahr­zeug, kehr­te aber kur­ze Zeit spä­ter zur Unfall­stel­le zurück. Ein Zeu­ge ent­deck­te den ver­un­fall­ten Wagen und den Ver­letz­ten und infor­mier­te die Poli­zei. Der 30-Jäh­ri­ge gab an, nicht gefah­ren zu sein.

Poli­zei setzt Hub­schrau­ber ein

Zur Suche des even­tu­ell ver­letz­ten und ori­en­tie­rungs­lo­sen Fah­rers setz­te die Poli­zei einen Hub­schrau­ber ein. Der ver­letz­te Pole wur­de ins Kran­ken­haus gebracht. Da der Mann alko­ho­li­siert war, wur­de ihm eine Blut­pro­be ent­nom­men. Das Auto wur­de sicher­ge­stellt. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.