Ange­brann­tes Essen löst Feu­er­wehr­ein­satz aus

31. Mai 2019
von Redaktion

Ein Hoch­leis­tungs­lüf­ter kam am Don­ners­tag zum Ein­satz (Foto: Feu­er­wehr Men­den)

Men­den. Am Don­ners­tag­mit­tag wur­de gegen 13 Uhr der Lösch­zug der Feu­er­wa­che zu einem aus­ge­lös­ten Rauch­mel­der zur Stra­ße „Oberm Roh­lan­de“ geru­fen. Beim Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te war die Rauch­ent­wick­lung aus einem Fens­ter deut­lich zu erken­nen. Dar­auf­hin wur­den umge­hend eine Mel­de­grup­pe der Lösch­grup­pen Len­dringsen alar­miert. Im wei­te­ren Ver­lauf öff­ne­te die Woh­nungs­be­sit­ze­rin die Woh­nung und es konn­te fest­ge­stellt wer­den, dass es sich ledig­lich um ein ange­brann­tes Essen han­del­te.

Zur wei­te­ren Maß­nah­me nahm die Feu­er­wehr einen Hoch­druck­lüf­ter vor, wel­cher die Woh­nung von dem ver­blie­be­nen Rauch befrei­te.