76-jäh­ri­ger Men­de­ner kann sich nicht an Unfall­ort erin­nern

9. April 2019
von Redaktion

Arns­berg. Ein 76-jäh­ri­ger Mann aus Men­den mel­de­te auf der Poli­zei­wa­che einen Ver­kehrs­un­fall. Der Mann gab an, am 26. März gegen einen Pol­ler gefah­ren zu sein. Den genau­en Unfall­ort kann­te der Seni­or nicht. Aller­dings war er am Unfall­tag in Neheim und Hüs­ten unter­wegs.

Blaue Far­be an Pkw ent­deckt

Der Mann war im Bereich einer Ein­fahrt rück­wärts gegen ein Hin­der­nis gefah­ren. An sei­nem Auto ent­deck­ten die Beam­ten eine frem­de blaue Far­be in einer Höhe von 36 bis 63 cm. Mög­li­cher­wei­se war der Rent­ner nicht gegen einen Pol­ler, son­dern einen ande­ren unbe­kann­ten Gegen­stand gefah­ren. Wer kann Anga­ben zum Unfall­ort geben?

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter 02932 – 90 200 ent­ge­gen