15-jäh­ri­ges Mäd­chen ange­fah­ren und schwer ver­letzt

15. März 2019
von Redaktion

Iser­lohn. Ein 15-jäh­ri­ges Mäd­chen ist heu­te Abend gegen 18.50 Uhr am Hoh­ler Weg Ecke Karl­stra­ße von einem Fahr­zeug ange­fah­ren und schwer ver­letzt wor­den.

Ein­satz eines Ret­tungs­hub­schrau­bers wegen star­kem Regen nicht mög­lich

Die Ret­tungs­kräf­te ver­sorg­ten das Mäd­chen vor Ort und trans­por­tier­ten sie anschlie­ßend in Beglei­tung des Not­arz­tes mit dem Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus nach Dort­mund. Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber konn­te, auf­grund der zu dem Zeit­punkt herr­schen­den star­ken Regen­fäl­le, nicht nach Iser­lohn star­ten. Die Besat­zung des Rüst­wa­gens der Berufs­feu­er­wehr sicher­te die Unfall­stel­le ab, leuch­te­te die­se aus und unter­stütz­te bei der Ver­sor­gung der Pati­en­tin.

Für die Zeit des Ein­sat­zes und der Unfall­auf­nah­me durch die Poli­zei war der Hoh­ler Weg voll gesperrt.

Politik

Wirtschaft

Kultur