Mut­maß­li­ches Fehl­ver­hal­ten eines Poli­zis­ten – Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet

2. Dezember 2020
von Redaktion

Zeu­gin film­te die Polizei

Mesche­de. Am Mitt­woch gegen 11.30 Uhr bemerk­te ein Poli­zei­be­am­ter auf sei­ner Strei­fen­fahrt eine Fahr­rad­fah­re­rin auf dem Schlot­weg. Die­se lag auf dem ste­hen­den Fahr­rad. Trotz mehr­fa­cher Anspra­che reagier­te die poli­zei­be­kann­te Frau nicht.
Frau fällt mit Fahr­rad zu Boden
Zeu­gen film­ten den Poli­zei­ein­satz und teil­ten einen Video­aus­schnitt in den sozia­len Medi­en. Auf dem Aus­schnitt ist zu sehen, wie der Beam­te mehr­fach mit sei­nem Fuß gegen die Räder des Fahr­ra­des tritt. Dar­auf­hin fällt die Frau mit dem Fahr­rad zu Boden. Glück­li­cher­wei­se erlitt sie hier­bei kei­ne Verletzungen.
Sie konn­te ihr Fahr­rad wenig spä­ter weiterschieben.
Poli­zei bedau­ert den Vorfall
Das auf den Bil­dern zu sehen­de Ein­schrei­ten des Beam­ten wirkt unpro­fes­sio­nell. Ins­be­son­de­re bedau­ern wir, dass die Frau zu Boden fiel. Wir prü­fen der­zeit das Ver­hal­ten des Poli­zei­be­am­ten. Um ein rechts­staat­li­ches und neu­tra­les Ver­fah­ren zu sichern, haben wir bereits ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Die­ses wird durch das Poli­zei­prä­si­di­um Dort­mund bearbeitet.