Leh­ren und Ler­nen in einer von Digi­ta­li­sie­rung gepräg­ten Welt – Eltern­be­fra­gung zum Bil­dungs­be­richt 2020/21

29. Oktober 2021
von Redaktion

 

Schwer­punkt­the­ma „Leh­ren und Ler­nen in einer von Digi­ta­li­sie­rung gepräg­ten Welt“

 

Arns­berg. Wo ste­hen die Arns­ber­ger Schu­len beim Leh­ren und Ler­nen in einer von Digi­ta­li­sie­rung gepräg­ten Welt und wie ist die Mei­nung von Kin­dern, Eltern und Leh­ren­den dazu? Die­se und mehr Infor­ma­tio­nen wer­den im neu­en Bil­dungs­be­richt 2020/21 der Stadt Arns­berg zusam­men­ge­fasst. Dazu läuft in der Zeit vom 8. bis 26. Novem­ber (Ter­min ver­scho­ben aus Mai 2021) eine Befra­gung an den Schu­len und eben­falls für die Eltern aller schul­pflich­ti­ger Kin­der in Arns­berg (mit Aus­nah­me der Abschluss­klas­sen). Das Team des Bil­dungs­bü­ros freut sich, wenn mög­lichst vie­le an der elf­mi­nü­ti­gen Eltern­be­fra­gung teilnehmen.

 

Alle Infor­ma­tio­nen zur Befra­gung wur­den nach den Herbst­fe­ri­en über Eltern­brie­fe wei­ter­ge­ge­ben. „Digi­ta­le Bil­dung als gesamt­ge­sell­schaft­li­che Auf­ga­be ist einer der größ­ten unse­rer Zeit“, so Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner. „Eine gro­ße Rol­le spie­len dabei die Erfah­run­gen und Mei­nun­gen von Eltern, auf die wir gro­ßen Wert legen“, betont der Bürgermeister.

Ist-Stand der Digitalisierung

Neben den Ergeb­nis­sen der Befra­gung ent­hält der Bil­dungs­be­richt auch Rah­men­zah­len zur Stadt- und Bil­dungs­ent­wick­lung und gibt somit allen Betei­lig­ten – den Bürger*innen, den Schu­len sowie den Akteur*innen der Lokal­po­li­tik und der Stadt­ver­wal­tung – einen umfas­sen­den Über­blick über den Ist-Stand der Digi­ta­li­sie­rung und der Basis­kenn­zah­len zum The­ma Bil­dung. So ent­steht ein gemein­sa­mer Wis­sens­stand, der es erleich­tert, die Digi­ta­li­sie­rung der Schu­len wei­ter ziel­ge­rich­tet auszugestalten.

Gute Rah­men­be­din­gun­gen schaffen

„Eine erfolg­rei­che Bil­dung in einer digi­ta­len und smar­ten Stadt Arns­berg benö­tigt gute Rah­men­be­din­gun­gen. Die wol­len und wer­den wir wei­ter schaf­fen und set­zen dabei auf eine brei­te Par­ti­zi­pa­ti­on, die alle Belan­ge der Bil­dungs­land­schaft für eine inklu­si­ve Gesell­schaft berück­sich­tigt“, erläu­tert Esther von Kucz­kow­ski, Pro­jekt­lei­tung ‚Digi­ta­li­sie­rung von Schu­len‘ und Erwei­ter­ter Ver­wal­tungs­vor­stand III Lei­tung Digi­ta­ler Wan­del | Smart City | Zukunft Ler­nen. Dabei sei es wich­tig, den digi­ta­len Wan­del gesamt­stra­te­gisch zu betrach­ten: mit der tech­ni­schen Infra­struk­tur, päd­ago­gi­schen Kon­zep­ten und der nöti­gen „digi­ta­len Kom­pe­tenz“ aller Beteiligten.

Hin­ter­grund

Der Bil­dungs­be­richt der Stadt Arns­berg wird alle fünf Jah­re erstellt und befasst sich mit einem Schwer­punkt­the­ma. Durch die­se Form des Bil­dungs­mo­ni­to­rings wer­den sys­te­ma­tisch und dau­er­haft Infor­ma­tio­nen über das Arns­ber­ger Bil­dungs­sys­tem und des­sen Umfeld beschafft. Die Ergeb­nis­se die­nen als Grund­la­ge für die Bil­dungs­pla­nung und bil­dungs­po­li­ti­sche Ent­schei­de, für die Rechen­schafts­le­gung und die öffent­li­che Diskussion.

 

Feder­füh­rend in der Umset­zung ist das Team des Zukunfts- und Stra­te­gie­bü­ro Digi­ta­li­tät und Ler­nen. Der letz­te Bil­dungs­be­richt 2015/16 mit dem The­ma „Leben und Ler­nen in Arns­berg“ ist online zu fin­den unter www.arnsberg.de/bildung/bildungsbericht/bildungsbericht-2015–2016.php.

 

Wei­te­re Informationen:

www​.arns​berg​.de/​b​i​l​d​u​n​g​/​b​i​l​d​u​n​g​s​b​e​r​i​c​h​t​/​b​i​l​d​u​n​g​s​b​e​r​i​c​h​t​-​2​0​2​0​.​php