Ein dicker Scheck von Frau­en für Frau­en

29. Juni 2020
von Redaktion

8000 Euro für die Arbeit mit Frau­en, die vor Gewalt flüch­ten

Akti­on „Arns­berg näht“ über­reicht Scheck

Arns­berg. Dank des Enga­ge­ments der Akti­on „Arns­berg näht“, an der über 90 Hel­fe­rin­nen –dar­un­ter auch eini­ge Her­ren- betei­ligt waren, konn­te dem Ver­ein „Frau­en hel­fen Frau­en“ nun ein sym­bo­li­scher Scheck über­reicht wer­den.

Ver­tre­te­rin­nen von „Arns­berg näht“ und „Frau­en hel­fen Frau­en“

Emp­fän­ger der Mund-Nasen-Mas­ken hat­ten ins­ge­samt 8000 Euro gespen­det, die von der Vor­sit­zen­den Petra Han­ne­mann und ihrer Mit­ar­bei­te­rin Laris­sa Braun in Emp­fang genom­men wur­den.

Frau­en­haus auf Spen­den ange­wie­sen

Frau­en­haus und Frau­en­be­ra­tungs­stel­le erhal­ten zwar öffent­li­che Zuschüs­se, die aber nicht aus­rei­chen, die lau­fen­den Kos­ten zu decken. So sind die­se Ein­rich­tun­gen auf Spen­den ange­wie­sen, damit den Frau­en, die vor häus­li­cher Gewalt flie­hen, ent­spre­chen­der Schutz gebo­ten wer­den kann.

Petra Han­ne­mann und Laris­sa Braun freu­ten sich dem­nach sehr über den Scheck und rich­te­ten ein gro­ßes Dan­ke­schön an alle Spen­der.