Dor­gen­fund bei 78-jäh­ri­ger Seniorin

27. Juli 2021
von Redaktion

Poli­zei nimmt Enkel als mut­maß­li­chen Besit­zer von Dro­gen und Schreck­schuss­pis­to­len fest

Arns­berg. Auf­grund von Hin­wei­sen kon­trol­lier­ten Beam­te der Poli­zei­wa­che Arns­berg am Frei­tag­abend gegen 17.45 Uhr gemein­sam mit der Kri­mi­nal­po­li­zei die Woh­nung einer 78-jäh­ri­gen Frau aus Hüs­ten. Bei der Durch­su­chung fan­den die Beam­ten fast ein Kilo­gramm Dro­gen und zwei Schreckschusspistolen.

25-Jäh­ri­ger in Untersuchungshaft

Die Hüs­te­ne­rin wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Im Rah­men der Ermitt­lun­gen erga­ben sich Hin­wei­se auf den mut­maß­li­chen Besit­zer der Dro­gen und Waf­fen. Die Poli­zis­ten durchsuchten
im Anschluss die Woh­nung des 25-jäh­ri­gen Enkels aus Hüs­ten. Hier konn­ten eben­falls über 100 Gramm Dro­gen und ver­schie­de­ne Waf­fen sicher­ge­stellt wer­den. Der 25-Jäh­ri­ge wur­de fest­ge­nom­men. Die 78-Jäh­ri­ge wur­de nach den poli­zei­li­chen Maß­nah­men ent­las­sen. Gegen den Enkel wur­de ein Haft­be­fehl erlas­sen. Er sitzt in Untersuchungshaft.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)