Der Kir­mes­hahn ist auf­ge­setzt – Ein Zei­chen für das Volksfest

23. August 2021
von Redaktion


Pin 2021 ist da!

Seit vie­len Jah­ren ist es Tra­di­ti­on, dass ca. drei Woche vor der Hüs­te­ner Kir­mes der bun­te Kir­mes­hahn auf­ge­setzt wird. Das Hahn­auf­setz­ten fand in der Ver­gan­gen­heit mit einem klei­nen Fest­akt, bei Blas­mu­sik, Brat­wurst vom Grill und gut gekühl­ten Geträn­ken statt. Im letz­ten Jahr wur­de bedingt durch die Coro­na-Pan­de­mie, die Ent­hül­lung des Wahr­zei­chens auf den Eröff­nungs­ter­min der Kir­mes 2020 gelegt.

Wenn die bun­ten Fah­nen wehen. Kir­mes-Vor­stand und ‑Hel­fer schmü­cken die Hüs­te­ner Markt­stra­ße. (Foto: Kir­mes­ge­sell­schaft Hüsten)

Hüs­tens Zen­trum mit bun­ten Fah­nen geschmückt

In die­sem Jahr haben sich die Kir­mes­ma­cher auf­grund der aktu­el­len Lage dazu ent­schlos­sen, den Kir­mes­hahn ohne Fest­akt auf­zu­set­zen. Und so tra­fen sich am letz­ten Wochen­en­de eini­ge Ehren­amt­li­che und brach­ten den Kir­mes­hahn an sei­nem bekann­ten Platz vor der St. Petri-Kir­che im Zen­trum von Hüs­ten an. Anschlie­ßend zogen sie wei­ter und schmück­ten die Haupt­stra­ßen von Hüs­ten mit bun­ten Kirmesfahnen.

Kei­ne Kir­mes in die­sem Jahr

„Obwohl die Kir­mes in die­sem Jahr nicht statt­fin­den kann, wol­len wir doch ein Zei­chen set­zen, damit unser gelieb­tes Volks­fest nicht in Ver­ges­sen­heit gerät“, so Tho­mas Weber von der Kir­mes­ge­sell­schaft. „Wir haben seit Jah­res­be­ginn die Kir­mes geplant. Viel Arbeit, die letzt­end­lich umsonst war.“

Anste­cker mit Motiv

Der Kir­mes-Pin, den es seit 1996 jähr­lich mit wech­seln­dem Motiv gibt, war natür­lich auch Bestand­teil der Pla­nung.  Der Anste­cker, der das dies­jäh­ri­ge Volks­fest beglei­ten soll­te, ist ab sofort bei Anti­qui­tä­ten Beck­schä­fer in der Markt­stra­ße und in der Zahn­arzt­pra­xis von Cle­mens Men­ke auf der Hein­rich-Lüb­ke-Stra­ße zum Preis von 2,00 € erhältlich.