Bezirks­re­gie­rung sichert Bil­dung von Schau­stel­ler­kin­dern

2. Mai 2019
von Redaktion

(v.r.)Regierungspräsident Hans-Josef Vogel, Alfred Aßmann (Beauf­trag­ter in Ange­le­gen­hei­ten der schu­li­schen und beruf­li­chen Bil­dung für rei­sen­de Kin­der), Mar­tin L. Trei­chel (ehem. Beauf­trag­ter), Tho­mas Mül­ler (Bezirks­re­gie­rung Arns­berg) (Foto: BRA)

Arns­berg. Den Staf­fel­stab der ehren­amt­li­chen Tätig­keit als Beauf­trag­ter der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg in Ange­le­gen­hei­ten der schu­li­schen und beruf­li­chen Bil­dung für rei­sen­de Kin­der über­gab heu­te Regie­rungs­prä­si­dent Hans-Josef Vogel von Mar­tin L. Trei­chel an Alfred Aßmann.

Ganz im Sin­ne der gemein­sa­men „Soes­ter Erklä­rung“ mit dem Deut­schen Schau­stel­ler­bund, dem Bund Deut­scher Schau­stel­ler und Markt­kauf­leu­te sowie dem Berufs­ver­band für die Bil­dung der Kin­der beruf­lich Rei­sen­der aus dem Jahr 2011 setzt die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg wei­ter­hin auf eine sys­te­ma­ti­sche Beschu­lung rei­sen­der Kin­der und Jugend­li­cher.

„Schu­le für Zir­kus­kin­der NRW“ in Hil­den

Über die schu­li­sche Bil­dung hin­aus wer­den auch Berufs­bil­dungs­an­ge­bo­te für Jugend­li­che aus Schau­stel­ler­fa­mi­li­en von Alfred Aßmann wei­ter vor­an­ge­trie­ben. Ein Schwer­punkt sei­ner Tätig­keit wird daher in Zusam­men­ar­beit mit dem Minis­te­ri­um für Arbeit, Gesund­heit und Sozia­les sowie dem Minis­te­ri­um für Schu­le und Bil­dung die Mit­ent­wick­lung des Berufs­bil­des „Zir­kus­fach­kraft“ für die beruf­li­che Bil­dung von Jugend­li­chen aus Schau­stel­ler­fa­mi­li­en sein.

Die seit den 1990er Jah­ren im Regie­rungs­be­zirk eta­blier­ten Stamm- und Stütz­punkt­schu­len sowie Bereichs­lehr­kräf­te haben sich für den Lern­er­folg von Schau­stel­ler­kin­dern als unver­zicht­bar erwie­sen. Die meis­ten von ihnen wer­den seit 1994 lan­des­weit durch die „Schu­le für Zir­kus­kin­der NRW“ mit Sitz in Hil­den unter­rich­tet. Im Jahr 2016 gelang es der Bezirks­re­gie­rung, ein Schul­mo­bil (rol­len­des Klas­sen­zim­mer) auf den Weg zu brin­gen.