Ange­spann­te Situa­ti­on für Indus­trie- und Gewer­be­flä­chen – Antrag für einen Ver­hand­lungs­auf­trag von CDU und Bündnis90/Die GRÜ­NEN wur­de stattgegeben

16. März 2021
von Redaktion
„Arns­berg braucht neue Indus­trie- und Gewer­be­flä­chen. Die aktu­el­le Situa­ti­on ist ange­spannt, so dass freie Flä­chen nur noch ein­ge­schränkt ver­füg­bar sind. Wenn wir wei­ter­hin Indus­trie- und Hand­werks­be­trie­be  in unse­rer Stadt behal­ten möch­ten, müs­sen wir neue Gebie­te für die Erwei­te­rung und Ansied­lung sol­cher Betrie­be vor­hal­ten.” CDU-Frak­ti­ons­pres­se­spre­cher Dr. Ger­hard Webers bringt das Dilem­ma auf den Punkt: „Sowohl unter dem Gesichts­punkt der Steu­er­kraft als aber auch für die Beschäf­ti­gung der Arns­ber­ger Bevöl­ke­rung ist eine vor­aus­schau­en­de Pla­nung und Bereit­hal­tung von Indus­trie– und Gewer­be­flä­chen in der Zukunft not­wen­dig. Nahe­zu alle Flä­chen sind mitt­ler­wei­le inzwi­schen zu Gewer­be­ge­bie­ten ent­wi­ckelt wor­den. Nur eine Flä­che unter­halb der Ort­schaft Bachum könn­te nach den Vor­ga­ben des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes noch Gewer­be­ge­biet wer­den. Die­se Flä­che befin­det sich aller­dings nicht in städ­ti­schem Eigen­tum und ist daher aktu­ell nicht ver­füg­bar”, so Webers. Aus die­sem Grund hat­ten die Frak­tio­nen von CDU und Bünd­nis ’90/Die Grü­nen in einem Antrag die Stadt beauf­tragt, die Ver­wal­tung möge mit den Eigen­tü­mern die­ser Grund­stü­cke über einen Ankauf verhandeln.

Rat erteilt der Stadt Verhandlungsauftrag

Der Rat der Stadt Arns­berg ist in sei­ner letz­ten Sit­zung dem Antrag gefolgt und hat der Stadt­ver­wal­tung einen ent­spre­chen­den Ver­hand­lungs­auf­trag erteilt. Der Bür­ger­meis­ter habe zuge­sagt, sich per­sön­lich um die Ange­le­gen­heit zu küm­mern. Die CDU hofft, dass die Gesprä­che zu einem erfolg­rei­chen Ergeb­nis füh­ren. „Wir möch­ten, dass Gewer­be­be­trie­be auch wei­ter­hin in unse­rem Stadt­ge­biet ihre Hei­mat haben”, so die Christdemokraten

 

(Quel­le: CDU Frak­ti­on Arnsberg)