47-Jäh­ri­ger ver­such­te Bewoh­ner einer Obdach­lo­sen­un­ter­kunft zu töten

27. Mai 2019
von Redaktion

Arns­berg. Am Sams­tag um 14:50 Uhr wur­den die Beam­ten zu einer Aus­ein­an­der­set­zung in eine Obdach­lo­sen­un­ter­kunft in der Ham­mer­wei­de geru­fen. Ein 50-jäh­ri­ger Bewoh­ner der Unter­kunft saß zuvor mit zwei Nach­barn in einem Zim­mer, als der Tat­ver­däch­ti­ge in die Woh­nung stürm­te. Der 47-jäh­ri­ge Arns­ber­ger ver­such­te, dem 50-Jäh­ri­gen mit einem Mes­ser ins Gesicht zu ste­chen. Zeu­gen grif­fen ein und konn­ten den Mann abweh­ren.

47-Jäh­ri­ger in Unter­su­chungs­haft

Nach der Aus­ein­an­der­set­zung ver­ließ der Täter die Woh­nung. Die Poli­zei nahm den Mann vor der Unter­kunft wider­stands­los fest. Der­zeit sitzt er in Unter­su­chungs­haft. Der 50-Jäh­ri­ge wur­de bei dem Angriff leicht ver­letzt. Der Grund der Aus­ein­an­der­set­zung ist bis­lang noch unbe­kannt und Bestand­teil der poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen.