14-jäh­ri­ger wird beim ver­such­ten Raub­über­fall mit Mes­ser bedroht

4. Februar 2021
von Redaktion
Arns­berg. Am Mitt­woch­abend mel­de­te ein 14-jäh­ri­ger Jun­ge einen ver­such­ten Raub­über­fall in Hüs­ten. Gegen 22.45 Uhr spa­zier­te der jun­ge Arns­ber­ger mit einem Hund auf der Del­ecker Stra­ße. Aus Rich­tung Sport­platz kamen zwei Män­ner vom Rad­weg kom­mend, auf den Jugend­li­chen zu. Sie for­der­ten ihn auf sei­ne Wert­sa­chen auf den Boden zu legen. Als er ent­geg­ne­te, kei­ne Sache dabei zu haben, zog ein Täter ein rotes Springmesser.

Jun­ge konn­te flüchten

Dar­auf­hin flüch­te­te der Jun­ge und ver­steck­te sich. Nach kur­zer Suche gin­gen die bei­den Täter in unbe­kann­te Rich­tung wei­ter. Der Jun­ge lief nach Hau­se. Von hier wur­de die Poli­zei gerufen.

Fahn­dung bis­her ohne Erfolg

Eine Fahn­dung nach den bei­den Män­nern blieb ohne Erfolg. Bei Täter wer­den wie folgt beschrie­ben: schwarz geklei­det, etwa 1,80 Meter groß, spra­chen Deutsch mit Akzent, dunk­le Stim­me, kräf­ti­ge Sta­tur Ein Täter war mit einer Adi­das-Jacke bekleidet.
Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter 02932 – 90 200 entgegen.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)