1.200 Qua­drat­me­ter Wald bren­nen bei Men­den ab

28. Juli 2019
von Redaktion

Am Frei­tag brann­ten an der Eupe­ner Stra­ße in unmit­tel­ba­rer Nähe zur B515 mehr als 1.200 Qua­drat­me­ter Wald (Foto: Feu­er­wehr Men­den)

Men­den. Gegen 16 Uhr heul­ten am Frei­tag die Sire­nen in Men­den. Grund war ein Wald­brand an der Eupe­ner Stra­ße in unmit­tel­ba­rer Nähe zur B515. Ange­facht durch den star­ken Wind brei­te­te sich das Feu­er anfangs schnell aus und lief in die Rich­tung einer Wohn­be­bau­ung. Mit dem Ein­satz von vier Strahl­roh­ren und einem Was­ser­wer­fer waren die Flam­men auf der ca. 1.200 Qua­drat­me­ter gro­ßen Flä­che schnell gelöscht. Anschlie­ßend wur­de der Wald­bo­den mit Was­ser durch­tränkt, um ein wie­der auf­flam­men zu ver­hin­dern. Im Ein­satz befan­den sich etwa 55 Ein­satz­kräf­te der Lösch­zü­ge Wache und Mit­te sowie der Lösch­grup­pe Len­dringsen.