Sun­dern sucht neue Tages­pfle­ge­per­so­nen – Info­ver­an­stal­tung der VHS

3. Mai 2021
von Redaktion

Hoher Bedarf in der Betreu­ung in fami­liä­ren Gruppen

Sun­dern. Die Kin­der­ta­ges­pfle­ge wird bei den Eltern immer belieb­ter. Rund 90 Kin­der wer­den zur­zeit in Sun­dern durch Tages­pfle­ge­per­so­nen betreut. Vie­le Eltern ent­schei­den sich bewusst für die­se Betreu­ungs­form, bei der ihre Kin­der in den ers­ten Lebens­jah­ren in klei­nen, fami­liä­ren Grup­pen lie­be­voll betreut und geför­dert wer­den. Aber auch für die Betreu­ung in soge­nann­ten „Rand­zei­ten“ nach der Kin­der­ta­ges­stät­te oder Schu­le wächst der Bedarf.

Chan­cen für Quereinsteiger

Die Stadt Sun­dern möch­te die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf wei­ter­hin unter­stüt­zen und Erzie­hung, Bil­dung und Betreu­ung der Kin­der sicher­stel­len. Dafür wer­den stän­dig neue Tages­pfle­ge­per­so­nen gesucht.
Kin­der­ta­ges­pfle­ge ist eine beruf­lich inter­es­san­te Tätig­keit für Per­so­nen, die gern mit Kin­dern umge­hen und sie in ihrer Ent­wick­lung för­dern und beglei­ten wol­len; geeig­net auch für Wiedereinsteiger/innen und Quereinsteiger/innen. Als selbst­stän­dig täti­ge Tages­pfle­ge­per­son kön­nen Tages­müt­ter und Tagesvä­ter den zeit­li­chen Rah­men und die Anzahl der betreu­ten Kin­der selbst bestim­men und so die Arbeit und das eige­ne Fami­li­en­le­ben in Ein­klang bringen.
Die Bezah­lung der Tages­pfle­ge­per­son rich­tet sich nach der Qua­li­fi­ka­ti­on und Berufs­er­fah­rung. Zwi­schen 5,11 € und 5,60 € je Kind und Betreu­ungs­stun­de sowie die Hälf­te der Kran­ken­ver­si­che­rungs- und Alters­vor­sor­ge­bei­trä­ge zahlt die Stadt Sun­dern an die Tages­pfle­ge­per­so­nen. Nor­ma­ler­wei­se betreut eine Tages­mut­ter oder ein Tagesva­ter bis zu fünf Kin­der im eige­nen Haus­halt, ins­ge­samt dür­fen bis zu zehn Kin­der, z.B. in Rand­zei­ten betreut wer­den. In NRW dür­fen auch zwei oder drei Tages­pfle­ge­per­so­nen im Ver­bund bis zu neun Kin­der gleich­zei­tig betreu­en (sog. „Groß­ta­ges­pfle­ge­stel­len“).

Qua­li­fi­zie­rung zur Tagespflegeperson

Für die Tätig­keit als Tages­pfle­ge­per­son wird eine Pfle­ge­er­laub­nis des zustän­di­gen Jugend­am­tes benö­tigt. Hier­für ist die Teil­nah­me an einer ent­spre­chen­den Qua­li­fi­zie­rung Vor­aus­set­zung. Bei Auf­nah­me der Tätig­keit und Ver­pflich­tung, für die Stadt Sun­dern als Tages­pfle­ge­per­son tätig zu sein, wer­den die Kurs­ge­büh­ren erstat­tet. Eine neue Qua­li­fi­zie­rung bei der VHS Arns­berg-Sun­dern kann bei aus­rei­chen­der Teil­neh­mer­zahl im August 2021 beginnen.

Info­ver­an­stal­tung

Wer Freu­de am Umgang mit Kin­dern hat, sich für eine anspruchs­vol­le und abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit inter­es­siert, kann sich vor­ab am 07.05.2019 um 17:00 Uhr bei der VHS, Franz-Josef-Tig­ges-Platz, bei der kos­ten­lo­sen Info­ver­an­stal­tung über die Qua­li­fi­zie­rung und die Tätig­keit als Tages­pfle­ge­per­so­nen infor­mie­ren. Anmel­dun­gen zur Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung bit­te an die VHS Arns­berg-Sun­dern, Tel.: 02933/4070 Wei­te­re Aus­künf­te gibt auch die Fach­be­ra­tung beim Jugend­amt, Sarah Pup­pe, Tel.: 02933/81255
Die Volks­hoch­schu­le Arns­berg-Sun­dern bie­tet in Koope­ra­ti­on mit dem Jugend­amt der Stadt Sun­dern regel­mä­ßig eine Qua­li­fi­zie­rung zur Tages­pfle­ge­per­son an. Die Inhal­te ori­en­tie­ren sich an den Richt­li­ni­en des Bun­des­ver­ban­des für Tages­pfle­ge (Qua­li­fi­zie­rungs­hand­buch Kin­der­ta­ges­pfle­ge); z.B.:
Berufsbild/Motivation der Tagespflegeperson
Ein­ge­wöh­nungs­pha­se
Bil­dungs­auf­trag
Erzie­hungs­part­ner­schaft mit den Eltern
Päd­ago­gi­sche Angebote
Recht­li­che und finan­zi­el­le Grundlagen
Der Kurs umfasst 160 Stun­den und beinhal­tet ein Prak­ti­kum, eine Zwi­schen- und eine Abschluss­prü­fung. Das Zer­ti­fi­kat wird vom Bun­des­ver­band der Kin­der­ta­ges­pfle­ge vergeben.
Info­ver­an­stal­tung: 07.05.2021 um 17:00 Uhr bei der VHS
neu­er Kurs: ab August 2021 Kurs­ta­ge: samstags