Smart City Arns­berg: 3 Mil­lio­nen Euro für muti­ge Zukunfts­ideen lie­gen bereit

23. März 2021
von Redaktion

Arns­berg. Gemein­sam für eine nach­hal­ti­ge Stadt­ent­wick­lung in Arns­berg! Das ist das Mot­to der aktu­el­len Smart City-Per­spek­ti­ve der Stadt Arns­berg. Zum Bei­spiel durch intel­li­gen­te Ener­gie­sys­te­me, die Öko­strom in Auto­bat­te­rien spei­chern und bei Bedarf wie­der ins Netz spei­sen. Oder durch Kli­ma­über­wa­chungs­sys­te­me, die im Hoch­som­mer Hit­ze­in­seln auf­zei­gen und älte­re Men­schen schüt­zen kön­nen. Zu den­ken ist auch an moder­ne Feu­er­wa­chen und tele­me­di­zi­nisch aus­ge­stat­te­te Ret­tungs­diens­te, die schnel­ler und ziel­ge­rich­te­ter agie­ren kön­nen. Eine Mobi­li­täts-App, die Arnsberger*innen schnell, güns­tig und öko­lo­gisch von A nach B führt? Per Leih­fahr­rad, Bus, Taxi oder Zug. Das Bezah­len funk­tio­niert auto­ma­tisch und kontaktlos.

Dass all dies nicht nur eine schö­ne Zukunfts­vi­si­on bleibt, son­dern durch die Men­schen in die­ser Stadt selbst vor­an­ge­trie­ben wer­den kann, ermög­licht das vom Bun­des­bau­mi­nis­te­ri­um mit 3 Mil­lio­nen Euro geför­der­te Arns­ber­ger Smart City Vorhaben.

Smart City – Mitarbeiter*innenbesprechung in der Indus­trie mit digi­ta­len Mög­lich­kei­ten. Foto: Domi­nik Ketz

 

Bürger*innen haben jetzt die Gele­gen­heit, eige­ne Ideen ein­zu­brin­gen, die mit dem För­der­topf für Smart City Wirk­lich­keit wer­den können.

 

Neue Ideen für neue Herausforderungen

 

Ein­fa­che, smar­te Lösun­gen machen eine Smart City aus. Die Stadt Arns­berg star­tet hier nicht von Null: Im Online Ser­vice-Por­tal fin­den sich bereits 103 Bür­ger­ser­vices, die prak­tisch und kon­takt­frei nutz­bar sind. Die Arns­berg-App schafft den umfang­rei­chen Zugang zu Infor­ma­tio­nen per Smart­pho­ne – von Event­ka­len­der, inter­ak­ti­ver Kar­te, Ange­bo­ten für Fami­lie bis zu digi­ta­len Fahr­plä­nen. Han­dy­par­ken ermög­licht per mobi­lem Bezahl­sys­tem SMS & PARK den unkom­pli­zier­ten Ein­kauf oder Besuch in Arns­bergs Innen­städ­ten. Aber: „Wir brau­chen mehr davon“, sagt Esther von Kucz­kow­ski, Lei­te­rin Digi­ta­ler Wan­del I Smart City I Zukunft Lernen.

 

Arns­berg als Mitmach-Stadt

 

Bis Ende die­ses Jah­res ent­wi­ckelt die Stadt Arns­berg eine Smart City Stra­te­gie. Es wer­den Ideen gesucht, die im Rah­men von Pro­jek­ten umge­setzt wer­den. Die Smart City Arns­berg befin­det sich also noch am Anfang. Um pass­ge­naue Lösun­gen im Sin­ne aller Bürger*innen zu gestal­ten, sind alle Bürger*innen auf­ge­ru­fen sich zu betei­li­gen, natür­lich online.

 

„Machen Sie mit! unter dem Link www​.betei​li​gung​.arns​berg​.de kön­nen Sie auf adho­cra­cy plus Ihre Ideen ein­ge­ben“, mun­tert der Smart-City-Mana­ger der Stadt Arns­berg, Lars Mor­gen­brod, auf. Die Online-Betei­li­gungs­platt­form ist ein ers­tes Pro­dukt des Smart City Vor­ha­bens, offen auch für wei­te­re Online Betei­li­gungs­pro­zes­se ohne gro­ßen Auf­wand – zu jeder Zeit – von jedem Ort aus.

 

Smart City Arns­berg schafft Mög­lich­kei­ten für mehr Lebens­qua­li­tät in Arns­berg, die jetzt genutzt wer­den können.

 

 

Foto-Ange­bot: (Die Nut­zungs­re­che lie­gen bei der Stadt Arnsberg)

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)