Klei­ner Luft­bal­lon fliegt bis nach England

1. Juli 2021
von Redaktion

Heli­um­ge­füll­ter Luft­bal­lon aus der AWO Kita Klei­ne Eiche fliegt bis nach England

 

 

 

Arns­berg. Zum Abschied einer Mit­ar­bei­te­rin lie­ßen die Kin­der und Erzieher*innen der AWO Kita Klei­nen Eiche in Arns­berg am 31.05. gemein­sam einen Wunsch­luft­bal­lon stei­gen. Dar­an hing ein klei­ner Zet­tel mit einem Gruß und der Bit­te, nach Mög­lich­keit einen Gruß zurück zu schicken.

Die­sen lan­gen Weg über Land und über die Nord­see leg­te der klei­ne Heli­um­luft­bal­lon zurück.

Hil­fe vom Windstoß

Der Luft­bal­lon war beim stei­gen­las­sen schon etwas schwach und alle konn­ten beob­ach­ten, wie er sich direkt im nächs­ten Baum ver­fing. Ein Wind­stoß bekam ihn wie­der frei und so ver­such­te er, wei­ter zu kom­men. Mit viel Mühe schaff­te er es so gera­de über das nächs­te Haus, um dann mit dem Wind höher zu stei­gen. Alle waren sich sicher, weit wird er nicht kommen.

665 Kilo­me­ter Flug

 

Doch dann kam gut 3 Wochen spä­ter per Post die Über­ra­schung. Der Brief begann mit die­sen Wor­ten: Hel­lo Child­ren oft the Klei­ne Eiche Kin­der­gar­ten. Der Luft­bal­lon war weit geflo­gen, sogar sehr weit. Um genau zu sein war er gut 665 km weit geflo­gen und mit­ten in Eng­land gelan­det. Es kam ein net­ter Brief von einer Frau aus Der­bys in Eng­land. Sie hat­te ihn beim Spa­zier­gang mit ihrem Hund Indie ent­deckt, konn­te sich an die Deutsch­stun­den in ihrer Schul­zeit erin­nern und ver­stand so, was auf der Kar­te stand, ant­wor­te­te aber auf Eng­lisch. Die Erzieher*innen über­setz­ten den Kin­dern den Brief und es wur­de gemein­sam eine Welt­kar­te her­aus­ge­holt und nach­ge­schaut, wo Eng­land über­haupt liegt. Das Stau­nen war groß, sogar über das Meer hat­te es der Luft­bal­lon geschafft.

Der ori­gi­nal Ant­wort­brief. (Fotos: Awo Kita „Klei­ne Eiche”)

 

Gemein­sam wird nun eine Ant­wort mit den Kin­dern gestal­tet und zurück nach Eng­land geschickt.