Fuß­ver­kehr in War­stein-Sut­trop auf dem Prüfstand

4. August 2021
von Redaktion

Bür­ger­schaft ist zum Auf­takt-Work­shop in der Schüt­zen­hal­le eingeladen

War­stein, 4. August 2021. Als Mit­glied im Zukunfts­netz Mobi­li­tät NRW nimmt die Stadt
War­stein an den lan­des­wei­ten Fuß­ver­kehrs-Checks teil. Am 18. August um 18 Uhr startet
der Fuß­ver­kehrs-Check mit einem Auf­takt-Work­shop, zu dem die Bür­ge­rin­nen und Bürger
herz­lich ein­ge­la­den sind, gemein­sam mit Ver­wal­tung, Poli­tik und Ver­bän­den die Belange
der Fuß­gän­ge­rin­nen und Fuß­gän­ger zu dis­ku­tie­ren: Wel­che Pro­ble­me gibt es? Wo kann
man gut und sicher zu Fuß gehen? Wo fehlt Platz? Wo könn­te ein Zebra­strei­fen beim
Que­ren einer Stra­ße helfen?

Beim Fuß­ver­kehrs-Check 2021 der Stadt War­stein liegt der Fokus auf dem Orts­teil Suttrop

Schwer­punkt des Pro­jekts ist der Orts­teil Sut­trop, wobei die durch Sut­trop füh­ren­de Kreisstraße
im Vor­der­grund steht. Der Stra­ßen­raum wird beson­ders unter den The­men der Que­run­gen und
Bar­rie­re­frei­heit auf den Prüf­stand gestellt, eben­so sol­len die Verkehrssicherheit,
Auf­ent­halts­qua­li­tät und Schul­we­ge­pla­nung berück­sich­tigt wer­den. Auch die fuß­läu­fi­ge Anbindung
zum LWL Gelän­de sowie den Nah­ver­sor­gern sol­len näher betrach­tet und dis­ku­tiert werden.
Mat­thi­as Sei­pel, Lei­ter des Fach­be­reichs Infra­struk­tur erläu­tert das wei­te­re Vor­ge­hen: „Nach der
Vor­be­rei­tung im Auf­takt-Work­shop fol­gen zwei Bege­hun­gen, bei denen vor Ort die Situa­ti­on der
Fuß­gän­ge­rin­nen und Fuß­gän­ger ana­ly­siert wird. Die Nach­be­rei­tung der Bege­hun­gen sowie
Lösungs­an­sät­ze und mög­li­che Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung der Fuß­ver­kehrs­si­tua­ti­on fin­den im
Rah­men eines Abschluss-Work­shops statt.

 

Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind nun herz­lich ein­ge­la­den sich ein­zu­brin­gen. Ihre Erfah­run­gen und ihre Ansich­ten sind wichtig!“

Der Auf­takt-Work­shop fin­det statt am Mitt­woch, 18. August, um 18 Uhr in der Schützenhalle
Sut­trop (Soest­weg 2, 59581 War­stein). Mat­thi­as Sei­pel ergänzt: „Um eine Kon­ti­nui­tät in der
Dis­kus­si­on zu gewähr­leis­ten, möch­ten wir die Bür­ger­schaft zudem ein­la­den, auch an den
Bege­hun­gen und dem Abschluss-Work­shop teil­zu­neh­men.“ Wei­te­re Ter­mi­ne sind Mitt­woch, 1.
Sep­tem­ber, und Diens­tag, 21. Sep­tem­ber, um 17 Uhr für die Bege­hun­gen in Sut­trop sowie
Diens­tag, 9. Novem­ber, um 18 Uhr für den Abschluss-Workshop.
Da die Teil­neh­mer­zahl pan­de­mie­be­dingt begrenzt ist, wird um schrift­li­che Anmel­dung bis zum 12.
August an E‑Mail fussverkehrscheck-​2021@​warstein.​de gebeten.

Über den Fußverkehrs-Check
Das Zukunfts­netz Mobi­li­tät NRW unter­stützt in die­sem Jahr zwölf Mit­glieds­kom­mu­nen in NRW bei
der Fuß­ver­kehrs­för­de­rung. Bei den Fuß­ver­kehrs-Checks beleuch­ten unter­schied­li­che Akteure
und Akteu­rin­nen den Fuß­ver­kehr aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln. Die Fuß­ver­kehrs-Checks NRW
2021 wer­den vom Minis­te­ri­um für Ver­kehr des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len geför­dert. In der
Umset­zung des Fuß­ver­kehrs-Checks wird die Stadt War­stein vom erfah­re­nen Fachbüro
Pla­ner­so­cie­tät (Dort­mund) unterstützt.

(Quel­le: Stadt Warstein)