Aus­ge­dien­te Weih­nachts­bäu­me wer­den trotz des Coro­na-Lock­downs abgeholt

8. Januar 2021
von Redaktion

 

Abho­lung der Weih­nachts­bäu­me in Enkhausen

Enkhau­sen. Unter Ein­hal­tung der gül­ti­gen Coro­na­re­geln sam­meln die Enkhau­ser Jung­schüt­zen auch in die­sem Jahr am Sams­tag, dem 16. Janu­ar, ab 09.00 Uhr, gegen eine klei­ne Spen­de die Weih­nachts­bäu­me ein. Es wird dar­um gebe­ten, die Weih­nachts­bäu­me an der Stra­ße bereitzulegen.

Spen­den bit­te auf das Kon­to der Schützenbrüderschaft 

Der Spen­den­er­lös ist in die­sem Jahr zur Lin­de­rung der coro­nabe­ding­ten Ein­nah­me­aus­fäl­le für die Schüt­zen­bru­der­schaft St. Lau­ren­ti­us Enkhau­sen bestimmt. Weil die Samm­ler kei­ne Spen­den an den Haus­tü­ren ein­sam­meln dür­fen, wird dar­um gebe­ten, die Spen­den auf das Kon­to der Schüt­zen­bru­der­schaft St. Lau­ren­ti­us Enkhau­sen, IBAN DE60 4665 0005 0029 73, BIC WELADED1ARN, oder über Paypal ‚osterfeuer.​enkhausen@​gmail.​com‚ ein­zu­zah­len. Wer die Weih­nachts­baumsamm­ler abpasst, kann sei­nen Obo­lus auch in einer coro­na­ge­recht mit Abstand am Sam­mel­fahr­zeug ange­brach­ten Spen­den­box entrichten.“

 

Boch ist unklar, ob ein Oster­feu­er, wie die­ses in Endorf, über­haupt statt­fin­den kann.

Weih­nachts­bäu­me Sam­meln des Hei­mat­ver­eins Endorf
Endorf. Ob das Oster­feu­er 2021 statt­fin­den wird, kann lei­der auf Grund der Coro­na-Pan­de­mie noch nicht beant­wor­tet wer­den. Trotz­dem sam­melt der Hei­mat­ver­ein Endorf am Sams­tag, den 16.01.2021 wie­der die Weih­nachts­bäu­me ein.
Die Bewoh­ner des Dor­fes wer­den gebe­ten ihre aus­ge­dien­ten Fest­tan­nen bis spä­tes­tens 13.00 Uhr gut sicht­bar an der Stra­ße zu plat­zie­ren. Um die Ver­ord­nun­gen zur Pan­de­mie ein­zu­hal­ten wird in Zwei­er­grup­pen mit Mund-Nase-Schutz gearbeitet.
Die­ses Jahr kei­ne frei­wil­li­gen Helfer
Den sonst gern gese­he­nen frei­wil­li­gen Hel­fern außer­halb des Vor­stands des Hei­mat­ver­eins muss für die­ses Jahr lei­der abge­sagt wer­den. Trotz­dem sei ein Dank aus­ge­spro­chen, dass die­se Ver­eins­freun­de gehol­fen hät­ten. Für die beson­de­ren Mühen und Auf­wen­dun­gen in die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Pan­de­mie­zeit freut sich der Hei­mat­ver­ein über eine klei­ne Spen­de am Baum.