Zim­mer­brand mit Men­schen­ret­tung

7. September 2016
von Redaktion

zi Men­den Zu einem Zim­mer­brand mit Men­schen­ret­tung wur­den am frü­hen Diens­tag­nach­mit­tag die Ein­satz­kräf­te der Feu­er- und Ret­tungs­wa­che und einer Mel­de­grup­pe des Lösch­zu­ges Mit­te in die Stra­ße „Am Papen­busch”

geru­fen. Vor Ort stell­te sich schnell her­aus, dass in einer Woh­nung des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses Essen auf dem Herd ange­brannt war. Der Bewoh­ner der Woh­nung ret­te­te sich auf den rauch­frei­en Bal­kon. Ein Nach­bar eil­te dem Bewoh­ner über den Bal­kon zu Hil­fe. Da die Woh­nungs­tür ver­schlos­sen und der Schlüs­sel nicht auf­find­bar war, muss­ten sich die Ein­satz­kräf­te zunächst Zutritt zu der Woh­nung ver­schaf­fen und die Ein­gangs­tür öff­nen. Bei­de Per­so­nen wur­den nach der Ret­tung vom Bal­kon vor­sorg­lich durch den Ret­tungs­dienst behan­delt und ins Kran­ken­haus gebracht. Die Maß­nah­men der Ein­satz­kräf­te beschränk­ten sich abschlie­ßend auf das Lüf­ten der Woh­nung.