Wald­schu­le im MK ist erfolg­reichs­te in NRW

8. Juli 2016
von Redaktion
Die 4 b der Saatschule ist 100000 Besucher der Waldschule im Märkischen Kreis, Foto Erkens/ Märkischer Kreis

Die 4 b der Saatschu­le ist 100000 Besu­cher der Wald­schu­le im Mär­ki­schen Kreis, Foto Erkens/ Mär­ki­scher Kreis

Mär­ki­scher Kreis. (pmk). Mit viel Pro­mi­nenz wur­de jetzt der 100.000 Besu­cher der Wald­schu­le im Mär­ki­schen Krei­ses in Iser­lohn-Let­ma­the gekürt.

Der Glücks­bo­te war ein ame­ri­ka­ni­scher Wüs­ten­bus­sard (Har­ris Hawk). Nach­dem der Köder­ein­satz mehr­fach erhöht wer­den muss­te, ließ sich Jer­ry schließ­lich doch her­ab und offen­bar­te Staats­se­kre­tär Horst Becker die Klas­se 4 b der Saatschu­le Iser­lohn als Gewin­ner eines Schul­aus­flugs auf die Burg Alte­na mit Fahrt im Erleb­nis­auf­zug und Muse­ums­be­sich­ti­gung.

 

Mit einem voll­mun­di­gen „wei­ter so” ermun­ter­te Staats­se­kre­tär Horst Becker im Namen des Lan­des­mi­nis­te­ri­ums für Kli­ma­schutz, Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Ver­brau­cher­schutz die Wald­schu­le Mär­ki­scher Kreis ihre Erfolgs­ge­schich­te wei­ter zu schrei­ben. Zum ach­ten Mal in Fol­ge steht die Wald­schu­le MK lan­des­weit auf Platz eins, was die Teil­nah­me von Schü­le­rin­nen und Schü­lern an den Wald­ju­gend­spie­len betrifft. „Hier wird kon­ti­nu­ier­li­che und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Bil­dungs­ar­beit für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung geleis­tet”, lob­te der Staats­se­kre­tär.

 

Land­rat Tho­mas Gemke erin­ner­te an die Anfän­ge 1998, als die Wald­schu­le aus einer Initia­ti­ve der Mär­ki­schen Kreis­jä­ger­schaft e.V., des Wald­bau­ern­ver­ban­des und der Schutz­ge­mein­schaft Deut­scher Wald mit viel Enga­ge­ment gegrün­det wor­den war. „Wenn uns damals jemand gesagt hät­te, dass wir mal den 100.000 Besu­cher ehren dür­fen, hät­ten wir es nicht geglaubt”, bekann­te Gemke ehr­lich. Dabei stand das Pro­jekt zwi­schen­zeit­lich schon mal kurz vor dem aus. Wie Iser­lohns Bür­ger­meis­ter Dr. Peter Paul Ahrens bemerk­te, sei der Wei­ter­be­stand auch dem Rück­halt der Wald­schu­le in den Städ­ten und Gemein­den des Krei­ses zu ver­dan­ken.

 

In den Jah­ren hat sich viel getan: Die Diora­ma-Hal­le mit einer Aus­stel­lung ein­hei­mi­scher Wald­tie­re wur­de gebaut und ein­ge­rich­tet. Die rol­len­de Wald­schu­le erfreut sich bei den Schu­len in den Städ­ten und Gemein­den vor Ort zuneh­men­der Beliebt­heit. Es gibt immer neue für Kin­der- und Erwach­se­nen­grup­pen buch­ba­re The­men­füh­run­gen und wald­päd­ago­gi­sche Kon­zep­te. Jüngs­tes Pro­jekt ist ein Sprach­camp für Flücht­lings­kin­der, das nächs­te Woche star­tet. Abseits vom Schul­all­tag haben die Kin­der in den Feri­en Gele­gen­heit, Natur mit allen Sin­nen zu erfah­ren und dabei spie­le­risch Deutsch zu ler­nen.

 

Als einen Vater des Erfolgs benann­te der Land­rat unter viel zustim­men­den Bei­fall Axel Doh­men, der als Lei­ter der Wald­schu­le für das päd­ago­gi­sche Kon­zept ver­ant­wort­lich ist. Doch die Wald­schu­le ist ein Gemein­schafts­pro­jekt. Zu schaf­fen war dies nur durch die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung vie­ler ehren­amt­li­cher Hel­fe­rin­nen und Hel­fer sowie durch die finan­zi­el­le Hil­fe vie­ler Spen­der und Spon­so­ren. Daher über­reich­te Land­rat Gemke auch die­ses Jahr wie­der einen Scheck des Mär­ki­schen Krei­ses an die Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins, Bet­ti­na Grä­fin von Bau­dis­sin.

 

Bür­ger­meis­ter Dr. Peter Paul Ahrens zeig­te sich beein­druckt von dem lehr­rei­chen Spa­zier­gang durch den Wald mit vie­len krea­ti­ven Sta­tio­nen. Er durf­te an der Gestal­tung eines Wald­vor­hangs teil­ha­ben. Um einen Ein­blick in ihre Tätig­keits­spek­trum mit Kin­dern, Jugend­li­chen und Erwach­sen zu ermög­li­chen, hat­te die Wald­schu­le gleich meh­re­re The­men­füh­run­gen orga­ni­siert und einen Erleb­nis-Par­cours errich­tet. Das Berufs­kol­leg für Land­schafts- und Gar­ten­bau lud die Gäs­te ein, Kräu­ter und Gewür­ze zu erschnup­pern. Publi­kums­lieb­lin­ge waren die Greif­vö­gel der Falk­ne­rin Son­ja Seni­ca. Als Zei­chen der Hoff­nung, dass die Finan­zie­rung der Wald­schu­le auch in Zukunft gesi­chert sein möge, pflanz­ten Staats­se­kre­tär Horst Becker, Bür­ger­meis­ter Dr. Ahrens, Land­rat Gemke und Forst­amts­lei­ter Bernd Schmitt gemein­sam eine Win­ter­lin­de.

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Wald­schu­le im Mär­ki­schen Kreis unter http://www.waldschule-mk.de/.