Über 21 Mil­lio­nen Euro Eltern­geld für Eltern im Mär­ki­schen Kreis

2. Januar 2018
von Redaktion

 

Über 21 Millionen Euro Elterngeld für Eltern im Märkischen Kreis ausgezahlt. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Über 21 Mil­lio­nen Euro Eltern­geld für Eltern im Mär­ki­schen Kreis aus­ge­zahlt. Foto: Hen­drik Klein/​Märkischer Kreis

Mär­ki­scher Kreis. (pmk) . Der Mär­ki­sche Kreis hat 2017 ins­ge­samt 21,25 Mil­lio­nen Euro Eltern­geld aus­ge­zahlt. Es wur­den 4625 Anträ­ge beim Fach­dienst Woh­nungs­we­sen und Eltern­geld gestellt. Damit wur­de das Ergeb­nis des Vor­jah­res um 6,92 Pro­zent übertroffen.

Erfreu­lich ist, dass immer mehr Väter Eltern­zeit und Eltern­geld in Anspruch neh­men. 2017 waren es 21,36 Pro­zent der Leis­tungs­emp­fän­ger (2016: 17,44 Pro­zent). Vier von fünf Vätern nah­men Eltern­geld für zwei (Part­ner-) Mona­te in Anspruch; wäh­rend fast die Hälf­te der Müt­ter die Leis­tung für zehn, elf oder zwölf Mona­te beantragte.

Das zum 01. Juli 2015 ein­ge­führ­te Eltern­geldP­lus bie­tet Eltern, die nach der Geburt des Kin­des Teil­zeit arbei­ten möch­ten, mehr Spiel­raum. Von der Mög­lich­keit, dadurch län­ger Eltern­geld zu bezie­hen und das Eltern­geld­bud­get bes­ser aus­schöp­fen zu kön­nen, wur­de von etwa einem Vier­tel der Leis­tungs­emp­fän­ger – und zwar über­wie­gend von den Müt­tern – Gebrauch ge-macht.

Infor­ma­tio­nen zum Eltern­geld, Eltern­geldP­lus und zur Eltern­zeit fin­den frisch­ge­ba­cke­ne oder zukünf­ti­ge Eltern auf der Inter­net-Sei­te http://​www​.maer​ki​scher​-kreis​.de/ unter dem Stich­wort „Eltern­geld”. Dort kön­nen auch die aktu­el­len Antrags­for­mu­la­re her­un­ter­ge­la­den wer­den. Außer­dem fin­det sich dort ein Link zum Eltern­geld­pla­ner und –rech­ner des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Fami­li­en, Senio­ren, Frau­en und Jugend, mit dem sich der Eltern­geld­be­zug pla­nen und die vor­aus­sicht­li­che Höhe selbst ermit­teln lässt.

Die Eltern­geld­stel­le weist dar­auf hin, dass die sich aktu­el­le Bear­bei­tungs­zeit auf­grund gestie­ge­ner Antrags­zah­len, erhöh­ten Bera­tungs­be­darfs durch die Ein­füh­rung von Eltern­geld Plus sowie per­so­nel­ler Eng­päs­se bis zu zwölf Wochen betra­gen kann. Zu wei­te­ren Ver­zö­ge­run­gen kann es durch die Abga­be unvoll­stän­di­ger Anträ­ge kom­men, weil feh­len­de Unter­la­gen nach­träg­lich ange­for­dert wer­den müs­sen. Hin­wei­se, wel­che Unter­la­gen bei­zu­fü­gen sind, fin­den sich im Antrags­for­mu­lar und auf der o. a. Inter­net-Sei­te des Mär­ki­schen Krei­ses. Da Ein­gangs­be­stä­ti­gun­gen ver­sandt wer­den, bit­tet die Eltern­geld­stel­le fer­ner von tele­fo­ni­schen Rück­fra­gen nach dem Bear­bei­tungs­stand abzusehen.

 

Aus­zah­lun­gen 2017

Jan 1.793.578,76

Feb 1.783.974,16

Mrz 1.812.760,32

Apr 1.837.657,25

Mai 1.878.949,41

Jun 1.862.619,31

Jul  1.827.439,56

Aug 1.855.149,69

Sep 1.799.865,22

Okt 1.675.591,18

Nov 1.588.424,37

Dez 1.541.316,29

Ings. 21.257.325,52