Thea­ter­grup­pe Pur­Vu aus Iser­lohn beim Mit­tel­al­ter­markt His­to­ri­sche Spiel­sze­nen in den Burg­mu­se­en

18. Juli 2016
von Redaktion
Theatergruppe PurVu aus Iserlohn spielen beim Mittealterfest historische Figuren in den Burgmuseen, Foto: PurVu

Thea­ter­grup­pe Pur­Vu aus Iser­lohn spie­len beim Mit­te­alt­er­fest his­to­ri­sche Figu­ren in den Burg­mu­se­en, Foto: Pur­Vu

Mär­ki­scher Kreis. (pmk). Vom 5. bis 7. August ste­hen Alte­na und die Burg wie­der ganz im Zei­chen des Mit­tel­al­ters. Beim gro­ßen Fest in der Burg­stadt sind vie­le gewan­de­te Händ­ler, Künst­ler und Gäs­te anzu­tref­fen. So auch in den Muse­en des Mär­ki­schen Krei­ses auf der Burg Alte­na. Hier dür­fen sich die Besu­cher am Sams­tag, 6. August von 14 bis 20 Uhr auf eine beson­de­re Über­ra­schung freu­en: Die Thea­ter­grup­pe Pur­Vu aus Iser­lohn lässt his­to­ri­sche Figu­ren im wahrs­ten Sin­ne wie­der leben­dig wer­den. Gewan­det im Stil der jewei­li­gen Zeit spie­len die Thea­ter­leu­te kur­ze Sze­nen, die zu den jewei­li­gen Aus­stel­lungs­räu­men pas­sen. Soll­te dort plötz­lich ein laut schimp­fen­der Graf auf­tau­chen, gehört dies zum Pro­gramm. Für die Muse­ums­gäs­te bedeu­tet es: nicht wun­dern, son­dern ein­fach dar­auf ein­las­sen. In wel­chen Räu­men die Spiel­sze­nen statt­fin­den, bleibt bis zum Mit­tel­alt­er­fest ein klei­nes Geheim­nis. Die Muse­en haben am Sams­tag, 6. August von 11 – 22 Uhr geöff­net, um 20 und 21 Uhr wer­den außer­dem offe­ne Fackel­füh­run­gen rund um die Burg ange­bo­ten. Das Draht­mu­se­um schließt am Sams­tag um 18 Uhr. Am Sonn­tag, 7. August, haben die Muse­en auf der Burg Alte­na und das Deut­sche Draht­mu­se­um von 11 bis 18 Uhr geöff­net.