Unfall auf der B7

13. Dezember 2018
von Redaktion

Iser­lohn. Zu einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen drei Fahr­zeu­gen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Men­de­ner Land­stra­ße, in Höhe Bil­veringsen. Bei der ers­ten Not­ruf­mel­dung wur­de von drei ver­letz­ten Per­so­nen berich­tet. Nach der Unter­su­chung durch den Not­arzt, trans­por­tier­te der Ret­tungs­dienst eine ver­letz­te Per­son in ein Kran­ken­haus. Zwei wei­te­re Per­so­nen lehn­ten einen Trans­port in ein Kran­ken­haus ab. Die Ein­satz­kräf­te der Berufs­feu­er­wehr Iser­lohn sicher­ten die Unfall­stel­le und klemm­ten von den betei­lig­ten Fahr­zeu­gen die Bat­te­ri­en ab. Neben dem Rüst­zug war die Berufs­feu­er­wehr Iser­lohn mit einem Not­arzt­ein­satz­fahr­zeug und einem Ret­tungs­wa­gen vor Ort. Zwei wei­te­re Ret­tungs­wa­gen kamen von den Feu­er­weh­ren Hemer und Men­den. Die Men­de­ner Land­stra­ße war etwa andert­halb Stun­den voll gesperrt.

Die­se Dia­show benö­tigt Java­Script.

Politik

Wirtschaft

Kultur