PKW-Fah­rer töd­lich ver­letzt

9. Februar 2017
von Redaktion

Foto: Dorfinfo.de

Am Mitt­woch­abend erlitt ein 36-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Fin­nen­trop bei einem Allein­un­fall im Indus­trie­ge­biet Friel­entrop töd­li­che Ver­let­zun­gen.

Gegen 19 Uhr befuhr der 36-jäh­ri­ge Fin­nen­tro­per mit sei­nem PKW die Indus­trie­stra­ße im Indus­trie­ge­biet Friel­entrop. Zeu­gen, die sich zu die­sem Zeit­punkt inner­halb einer Fir­men­hal­le bei der Arbeit befan­den, hör­ten zunächst ein Fahr­zeug mit hoher Motor­dreh­zahl vor­bei­fah­ren und unmit­tel­bar dar­auf einen lau­ten Knall. Sie lie­fen nach drau­ßen und stell­ten fest, dass ein PKW unter einen am Fahr­bahn­rand gepark­ten Sat­tel­auf­lie­ger gefah­ren war. Da Flam­men aus dem Motor­raum des Fahr­zeugs schlu­gen, hol­ten sie meh­re­re Feu­er­lö­scher aus der Fir­ma und lösch­ten den begin­nen­den Brand ab. Die hin­zu­ge­ru­fe­ne Feu­er­wehr muss­te den ein­ge­klemm­ten Fahr­zeug­füh­rer mit Schneid­werk­zeug aus dem ins­be­son­de­re im Dach­be­reich stark defor­mier­ten Fahr­zeug­wrack befrei­en. Der Not­arzt hat­te bereits zuvor den Tod des offen­bar unmit­tel­bar nach dem Auf­prall ver­stor­be­nen Fahr­zeug­füh­rers fest­ge­stellt. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen der auf­neh­men­den Beam­ten, kam der Fahr­zeug­füh­rer auf der mit Stra­ßen­la­ter­nen gut aus­ge­leuch­te­ten, tro­cke­nen Stra­ße und auf gera­der Stre­cke ohne erkenn­ba­ren Grund nach rechts von der Fahr­bahn ab. Er prall­te unge­bremst unter den ord­nungs­ge­mäß abge­stell­ten Auf­lie­ger. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Rück­fra­gen bit­te an: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Olpe Pres­se­stel­le Kreis­po­li­zei­be­hör­de Olpe Tele­fon: 02761 9269 2200