Müll­trans­por­ter in Flammen

9. April 2014
von Redaktion

moeMöh­ne­see (Kreis Soest)  Ein 48-jäh­ri­ger LKW Fah­rer aus Soest wur­de beim Brand sei­nes LKW mit Rauch­gas­ver­gif­tun­gen mit­tels Ret­tungs­trans­port­wa­gen in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Gegen 10:00 Uhr war der 48-Jäh­ri­ge mit dem LKW einer Fir­ma für Umwelt­ser­vice auf dem Haar­weg unter­wegs, als er in Höhe der Abzwei­gung Ber­lingser Weg Rauch bemerk­te, der aus dem Fahr­zeug quoll. Der Fah­rer infor­mier­te die Feu­er­wehr. Bis zu deren Ein­tref­fen ver­such­te er selbst den Brand zu löschen und erlitt dabei die Ver­let­zun­gen. Der LKW wur­de durch das Feu­er voll­stän­dig beschä­digt. Der Scha­den wur­de auf etwa 250.000 Euro geschätzt. Der Haar­weg blieb für die Dau­er der Lösch- und Ber­gungs­ar­bei­ten von 10:00 bis 11:30 Uhr gesperrt. Die Brand­sach­be­ar­bei­ter der Kri­mi­nal­po­li­zei nah­men die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf. (fm)