Mala­ga, Salz­gur­ken und Rote Bee­te-Mus für den Bürgermeister

27. Dezember 2017
von Redaktion

Atten­dorn (Kreis Olpe) Die Schü­ler des her­kunfts­sprach­li­chen Unter­richts Pol­nisch waren zusam­men mit ihrer Leh­re­rin Hali­na Böhm zu Besuch im Rathaus

Mit den bes­ten Wün­schen für das neue Jahr und einem Korb schmack­haf­ter pol­ni­scher Spe­zia­li­tä­ten stat­te­te eine Schü­ler­grup­pe des her­kunfts­sprach­li­chen Unter­richts Pol­nisch mit der Leh­re­rin Hali­na Böhm Atten­dorns Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Pos­pi­schil einen Besuch ab.

Seit acht Jah­ren unter­rich­tet Hali­na Böhm in der Han­se­stadt den her­kunfts­sprach­li­chen Unter­richt Pol­nisch für Kin­der und Jugend­li­che mit pol­ni­schen Wur­zeln. Ein­mal wöchent­lich trifft sich die hoch­mo­ti­vier­te Grup­pe nach­mit­tags in der Han­se­schu­le, um die pol­ni­sche Spra­che und Kul­tur zu pfle­gen. In der Han­se­stadt leben über 800 Men­schen mit pol­ni­scher Staats­an­ge­hö­rig­keit und wahr­schein­lich über 1.000 mit pol­ni­scher Migra­ti­ons­ge­schich­te, die größ­ten­teils hier gebo­ren und voll­stän­dig inte­griert sind.

Für ihren lang­jäh­ri­gen Ein­satz im Bereich der Pfle­ge der pol­ni­schen Kul­tur und Spra­che sowie der deutsch-pol­ni­schen Jugend­be­geg­nun­gen wur­de Hali­na Böhm vor eini­gen Wochen im pol­ni­schen Kon­su­lat in Köln mit einer Medail­le des pol­ni­schen Minis­te­ri­ums für Schu­le und Bil­dung ausgezeichnet.

Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Pos­pi­schil freu­te sich über den Besuch der Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­sen 7 bis 10 des HSU Pol­nisch: „Eure Begeis­te­rungs­fä­hig­keit und Euer Ein­satz sind anste­ckend und ganz wich­tig für die Freund­schaft zwi­schen Atten­dorn und Rawicz. Wir müs­sen den Dia­man­ten der deutsch-pol­ni­schen Freund­schaft wei­ter schleifen.“

Damit Atten­dorns Bür­ger­meis­ter auf den Geschmack kommt, über­reich­ten ihm die Besu­cher einen viel­fäl­ti­gen Essens­korb mit pol­ni­schen Spe­zia­li­tä­ten, bei dem Ogór­ki Kis­zo­ne (Salz­gur­ken nach pol­ni­scher Art), Bura­ki Obia­do­we (Rote-Bee­te-Mus) und Mala­ga-Scho­ko­pra­li­nen natür­lich nicht feh­len durften.

Schon weni­ge Tage vor dem Besuch bei Bür­ger­meis­ter Pos­pi­schil sorg­te die Schü­ler­grup­pe schon ein­mal für strah­len­de Augen. Beim Emp­fang der Dele­ga­ti­on aus dem pol­ni­schen Rawicz im Restau­rant „Him­mel­reich“ zeig­ten sich die Gäs­te aus Polen beein­druckt von dem Auf­tritt der Schü­ler­grup­pe, die Weih­nachts­ge­dich­te und ‑bräu­che in pol­ni­scher Spra­che vortrugen.

Bei der Ver­tie­fung der freund­schaft­li­chen Bezie­hun­gen zur Stadt Rawicz wird die Schü­ler­grup­pe von Hali­na Böhm in Zukunft ganz sicher aktiv mit­wir­ken und ein fes­ter Bestand­teil die­ser Kam­pa­gne sein.

Bild­zei­le „schueler­grup­pe hali­na boehm.jpg“: Mit den bes­ten Wün­schen für das neue Jahr und einem Korb schmack­haf­ter pol­ni­scher Spe­zia­li­tä­ten stat­te­te eine Schü­ler­grup­pe des her­kunfts­sprach­li­chen Unter­richts Pol­nisch mit der Leh­re­rin Hali­na Böhm Atten­dorns Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Pos­pi­schil einen Besuch ab.