Lecke­res vom Wegesrand

16. August 2015
von Redaktion

Kräu­ter­wan­de­rung um die Burg Altena

 Anschluss an die Wanderung wird mit Kräutern gekocht, Foto B. Lange/Märkischer Kreis

Anschluss an die Wan­de­rung wird mit Kräu­tern gekocht, Foto B. Lange/​Märkischer Kreis

Mär­ki­scher Kreis. (pmk). Gemein­sam mit der Kräu­ter­päd­ago­gin Sabi­ne Kem­per geht es am Sonn­tag, 23. August ab 11 Uhr auf eine klei­ne Wan­de­rung rund um die Burg Alte­na. Dabei schaut die Grup­pe auf das, was am Weges­rand wächst. Die Teil­neh­mer ler­nen, die häu­figs­ten Wild­kräu­ter zu bestim­men und zu unter­schei­den. Außer­dem erfah­ren sie, wel­che Kräu­ter ess­bar sind. Im zwei­ten Teil geht es um die Ver­wen­dung von Kräu­tern in der Küche. Ob im Dipp oder als beson­de­re Würz­no­te, die häu­fig unschein­ba­ren Pflan­zen über­ra­schen durch ihre viel­fäl­ti­gen Ein­satz­mög­lich­kei­ten. Unter­stützt durch einen Koch wer­den meh­re­re Gerich­te zube­rei­tet, die hin­ter­her in gemüt­li­cher Run­de ver­kos­tet wer­den. Die Ver­an­stal­tung endet um 14 Uhr. Die Kos­ten betra­gen 10 Euro, hin­zu kommt noch eine tages­ak­tu­el­le Lebens­mit­tel­um­la­ge. Anmel­dun­gen unter 02352/966 7034 oder museen@​maerkischer-​kreis.​de.