Ladungs­si­che­rung – Immer wie­der Ärger mit den Fußballnetzen

13. September 2013
von Redaktion

20130912a„Immer wie­der Ärger mit den Fußballnetzen”

Hemer  Am 10.09.2013, gegen 10.30h, kon­trol­lier­te der Ver­kehrs­dienst auf der Haupt­stra­ße einen Klein – Lkw, der über die Lade­flä­che und über die Fahr­zeug­bra­cken ein grü­nes „Fuß­ball­tor­netz” gespannt hat­te. Die­se Art von angeb­li­chen Ladungs­si­che­rungs­net­zen eig­net sich im Fahr­be­trieb höchs­tens für die Siche­rung von Laub.

Ein dafür bestimm­tes und zer­ti­fi­zier­tes Ladungs­si­che­rungs­netz muss zudem über die Ladung und nicht über die Fahr­zeug­bra­cken abge­spannt sein.

Der 35- jäh­ri­ge Fah­rer aus Hemer führ­te unter dem Netz völ­lig unge­si­chert eine 150 kg schwe­re Rüt­tel­plat­te sowie 150 kg schwe­re Säcke mit Zement. An Ort und Stel­le muss­te nach­ge­si­chert wer­den. Auf die Fra­ge, war­um immer wie­der die­se total unge­eig­ne­ten „Fuß­ball­net­ze” zum Sichern benutzt wer­den, sag­te der Fah­rer:” Damit die Ladung nicht weg­flie­gen kann.” Den Fah­rer erwar­tet ein Buß­geld in Höhe von 75,– Euro sowie 1 Punkt in Flensburg.