Kin­der­weih­nachts­dorf eröff­net: Noch bis Mon­tag weih­nacht­li­ches Pro­gramm auf dem Iser­loh­ner Marktplatz

15. Dezember 2017
von Redaktion

 

Iser­lohn. Das Iser­loh­ner Kin­der­weih­nachts­dorf ist eröff­net. Noch bis Mon­tag, 18. Dezem­ber, laden die beheiz­ten Zel­te des Dor­fes auf dem Markt­platz direkt in der City alle Kin­der von vier bis zwölf Jah­ren herz­lich zum Besuch ein. Dort wer­den Geschen­ke gebas­telt, Schmuck­stü­cke gestal­tet, Ker­zen gefärbt, Weih­nachts- und Win­ter­ge­schich­ten vor­ge­le­sen, Plätz­chen geba­cken, die Kids kön­nen das Büh­nen­pro­gramm bestau­nen oder ein­fach nur weih­nacht­li­chen „Zau­ber­trank” am Lager­feu­er genießen. 

Der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Schick eröffnete gemeinsam mit Sponsoren, Initiatoren und zahlreichen Mitstreitern am Donnerstag, 14. Dezember, offiziell das Kinderweihnachtsdorf. Direkt im Anschluss startete wieder die große Weihnachtsparade der Kinder durch die City.

Der stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­ter Thors­ten Schick eröff­ne­te gemein­sam mit Spon­so­ren, Initia­to­ren und zahl­rei­chen Mit­strei­tern am Don­ners­tag, 14. Dezem­ber, offi­zi­ell das Kin­der­weih­nachts­dorf. Direkt im Anschluss star­te­te wie­der die gro­ße Weih­nachts­pa­ra­de der Kin­der durch die City.

 

                                                        

Wäh­rend den Kin­dern die Bas­tel­ak­tio­nen in den Zel­ten und in der Weih­nachts­dorf-Bäcke­rei vor­be­hal­ten sind, lädt das Café­zelt Kin­der und Eltern zum gemein­sa­men Ver­wei­len ein. In gemütli­cher Atmo­sphä­re wer­den Weih­nachts­ge­bäck, Waf­feln, bun­te Para­dies­äp­fel, Kuchen, Hot Dogs, Kar­tof­fel­spal­ten mit Dip, Sup­pe, frisch gebrann­te Man­deln und wär­men­de Geträn­ke ange­bo­ten. Auf der klei­nen Café­zelt-Büh­ne wird ein bun­tes Pro­gramm für Groß und Klein präsentiert.

 

Der Ein­tritt zum Kin­der­weih­nachts­dorf ist frei. Die offi­zi­el­le Wäh­rung für das Mate­ri­al bei den Bas­tel- und Krea­tiv­an­ge­bo­ten ist der Weih­nachts­ta­ler (ein Weih­nachts­ta­ler kos­tet fünf­zig Cent). Mit ihm kön­nen Kin­der und Eltern auch die Geträn­ke und alle ande­ren Köst­lich­kei­ten im Café­zelt bezahlen.

 

Das Weih­nachts­dorf öff­net am Sams­tag von 12 bis 18 Uhr, am Sonn­tag von 13 bis 18 Uhr sowie am Mon­tag von 15 bis 18 Uhr.

Ter­mi­ne Weihnachtsmarkt