„Hört ihr Leu­te lasst euch sagen…“

20. Dezember 2012
von Redaktion

Mit dem Nacht­wäch­ter durch die alte Han­se­stadt Atten­dorn

Alle Mitwirkenden freuen sich wieder auf viele Besucher bei den diesjährigen Nachtwächterführungen.

Alle Mit­wir­ken­den freu­en sich wie­der auf vie­le Besu­cher bei den dies­jäh­ri­gen Nacht­wäch­ter­füh­run­gen.

Atten­dorn (Kreis Olpe) Die Tou­rist-Infor­ma­ti­on am Rat­haus bie­tet am 27. und 28. Dezem­ber 2012 wie in jedem Jahr die belieb­ten Stadt­füh­run­gen mit dem Nacht­wäch­ter Die­ter Auert durch die alte Han­se­stadt für Atten­dor­ner und Gäs­te an.

Wenn am 27. und 28. Dezem­ber 2012 Tobi­as Schrott­ke in der Uni­form eines preu­ßi­schen Aus­ru­fers um 18.30 Uhr per Schel­len­schlag „Bekannt­ma­chung“ aus­ruft, klet­tert Chris­toph Hil­le­ke zur Turm­stu­be hoch im Sauer­län­der Dom, damit er um 19.00 Uhr auf einem alten Nach­wäch­ter­horn die Zeit anbla­sen kann.

Denn dann ist es Zeit für den Nacht­wäch­ter Die­ter Auert, auf die Wacht zu gehen. Im Lam­pen­schein führt er durch die weih­nacht­lich beleuch­te­te Innen­stadt und zu ganz beson­de­ren Plät­zen. Beglei­tet wird er von den Gebrü­dern Rapha­el und Gre­gor Datol­li in den Uni­for­men der preu­ßi­schen Sol­da­ten, die 1836 in der Atten­dor­ner Gar­ni­sons­stadt ihren Dienst taten.

Und sobald das Sauer­län­der Blä­ser­corps „Hor­ri­do 1956“ auf ihren Jagd­hör­nern bläst, mar­schie­ren die Val­ber­ter Jäger mit Gesang durch die Was­ser­stra­ße auf dem Platz „Alter Markt“, um vor dem Süd­sauer­land­mu­se­um Gewehr bei Fuß zu ste­hen. Dass auch Peter „Pitt­jes“ Höf­fer und eine Über­ra­schungs­grup­pe aus Olpe mit­wir­ken, sei auch gesagt. Aber alles soll noch nicht ver­ra­ten wer­den.

Alle Mit­wir­ken­den laden Atten­dor­ner und Gäs­te herz­lich am 27. und 28. Dezem­ber 2012 ein und wür­den sich freu­en, vie­le Besu­cher begrü­ßen zu kön­nen. Treff­punkt ist am Platz „Alter Markt“ um 19.00 Uhr, eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Die Teil­nah­me an den Nacht­wäch­ter­füh­run­gen ist kos­ten­los!