Hoher Sach­scha­den nach Ver­kehrs­un­fall

23. September 2014
von Redaktion

v vvWel­ver (Kreis Soest) Bei einem Ver­kehrs­un­fall auf der Schei­din­ger Stra­ße / L 795, etwa 500 Meter süd­lich der Zufahrt zum Abfall­wirt­schafts­zen­trum, wer­den am Diens­tag­mor­gen, gegen 07:40 Uhr, zwei Fahr­zeu­ge mas­siv beschä­digt. Der Sach­scha­den wur­de auf etwa 18.000 Euro geschätzt. Zu dem Unfall war es gekom­men, nach­dem ein 43-jäh­ri­ger Mann aus Lünen mit sei­nem Fahr­zeug von einem Feld­weg die Schei­din­ger Stra­ße über­quer­te um dann wei­ter in Rich­tung Kneipp­stra­ße zu fah­ren. Dabei über­sah der 43-Jäh­ri­ge ein Fahr­zeug, das er im Heck­be­reich tou­chier­te. Der 18-jäh­ri­ge Fah­rer des betei­lig­ten Fahr­zeugs ver­lor dabei die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug, das im Heck­be­reich aus­brach, und rechts von der Fahr­bahn abkam und ver­letz­te sich leicht. (fm)