Groß­brand an der Gen­na­er Straße

4. Juli 2013
von Redaktion

Groß­brand an der Gen­na­er Straße
P1090953P1090935 P1090930 Iser­lohn (Mär­ki­scher Kreis) Ein Groß­brand hält seit ges­tern Abend, 3.7.2013 die Feu­er­wehr Iser­lohn in Atem. Um 21.11 Uhr wur­de die Feu­er­wehr Iser­lohn zu einem Feu­er in die Gen­na­er Stra­ße geru­fen. Inner­halb kür­zes­ter Zeit lie­fen rund 15 Not­ru­fe in der Ein­satz­zen­tra­le der Feu­er­wehr ein. Als die ers­ten Kräf­te an der Ein­satz­stel­le ein­tra­fen, brann­te eine Woh­nung im ers­ten Ober­ge­schoss bereits in vol­ler Aus­deh­nung. Das Feu­er brei­te­te sich schnell über das Dach in den hin­te­ren Gebäu­de­teil aus.
Eine Per­son wur­de von der Feu­er­wehr geret­tet und muss­te mit einer Rauch­ver­gif­tung in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert wer­den. Bei der Brand­be­kämp­fung zogen sich zwei Feu­er­wehr­leu­te Ver­let­zun­gen zu und muss­ten eben­falls vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt und in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert werden.
Im Ein­satz waren ins­ge­samt 5 Lösch­zü­ge und 2 Dreh­lei­tern, sowie eini­ge Son­der­fahr­zeu­ge der Feu­er­wehr Iser­lohn. Die Berufs­feu­er­wehr Hagen unter­stütz­te den Ein­satz mit einer wei­te­ren Dreh­lei­ter und dem Abroll­be­häl­ter Atemschutz.
Zur Zeit (05:05 Uhr) läuft der Ein­satz noch. Es wur­de eine Brand­si­cher­heits­wa­che bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den eingesetzt.