Frü­her war mehr Lametta!

13. Dezember 2013
von Redaktion

Frü­her war mehr Lametta!
20131213_abklatsch_weihnachHemer (Mär­ki­scher Kreis) Frei­er Ein­tritt: Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter­grup­pe „Abklatsch“ des Kin­der- und Jugend­thea­ters „Sta­ge­play“ erklimmt mit Weih­nachts­spe­zi­al am Don­ners­tag, 19. Dezem­ber, um 19.30 Uhr die Büh­ne im JuK am Park

Weih­nachts­zeit – Zeit der Besin­nung und Ein­kehr. Für die einen ist sie die Zeit der Lie­be, für die ande­ren die Zeit des Kom­mer­zes und für die Drit­ten die wohl schreck­lichs­te Zeit des Jah­res. Die Läden sind voll und im Ter­min­ka­len­der jagt eine Weih­nachts­fei­er die nächs­te. Nicht mit „Abklatsch“ – dem Impro­thea­ter des Kin­der- und Jugend­thea­ters „Sta­ge­play“ der Stadt Hemer. Zum Weih­nachts­spe­zi­al laden die jun­gen Künst­ler am Don­ners­tag, 19. Dezem­ber, um 19.30 Uhr ins Jugend- und Kul­tur­zen­trum am park ein.
Sie las­sen es so rich­tig kra­chen unterm Weih­nachts­baum. Aus zuge­ru­fe­nen Schlag­wör­tern und Emo­tio­nen ent­ste­hen aber­wit­zi­ge Geschich­ten rund um Weih­nach­ten. Vom indi­vi­du­el­len Hei­lig­abend-Alb­traum über den all­ge­mei­nen Geschenk-Ter­ror bis hin zu unbe­re­chen­ba­ren Weih­nachts­män­nern – in der Weih­nachts­spe­cial-Impro-Show „Frü­her war mehr Lamet­ta“ kann ein­fach alles passieren.
„Wer es nicht geschafft hat, der Weih­nachts­zeit durch Fern­rei­sen zu ent­kom­men, der ist herz­lich ein­ge­la­den sei­ner vor­weih­nacht­li­chen Begeis­te­rung oder Frus­tra­ti­on frei­en Lauf zu las­sen“, ver­spricht Theater-„Chef“ Micha­el Hahn. Der Ein­tritt ist frei, denn die „Weih­nachts­spe­cial-Impro-Show „Frü­her war mehr Lamet­ta“ ist das Weih­nachts­ge­schenk des Kin­der- und Jugend­thea­ters „Sta­ge­play“ an alle Impro­fans und Thea­ter­be­geis­ter­ten aus Hemer und Umgebung.

Stich­wort „Impro­thea­ter“:
Als schril­le Spaß-Gue­ril­las wir­beln die Jungs und Mädels von Abklatsch über die Büh­nen der Nati­on. Ihre aber­wit­zi­ge Büh­nen­show ist eine Mischung aus Schnel­lig­keit, Spon­ta­nei­tät und einer Men­ge Humor, die das Zwerch­fell des Publi­kums auch lan­ge nach der Vor­stel­lung noch in Mit­lei­den­schaft zieht. Mit unglaub­li­cher Spiel­freu­de, Musi­ka­li­tät und über­schäu­men­den Ideen berei­tet Abklatsch einen unver­gess­li­ches Abend frei nach dem Mot­to: Wir machen Sie lachen!
„Gera­de noch eine ordi­nä­re Küchen­rol­le, einen Moment spä­ter bereits ein Star-Wars-Schwert und wie­der eini­ge Sekun­den danach der lie­be­vo ll geknud­del­te Hams­ter. Was sich im ers­ten Moment völ­lig wirr anhört, ent­puppt si ch schnell als Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter.“ (Quel­le: Stadt­spie­gel Hemer)
„Thea­ter ohne vor­be­stimm­te Hand­lung, Rol­len und ohne Deko­ra­ti­on und aus­for­mu­lier­te Tex­te – das soll funk­tio­nie­ren? Dabei soll sogar das Pub likum noch Spaß haben? Dass es funk­tio­niert und sich die Zuschau­er bis­wei­len vor Lachen kr ingeln hat das Jugend­thea­ter „Sta­ge­play“ am Don­ners­tag auf der Büh­ne des Jugend- und Kul­tur­zen­trums bewie­sen.“ (Quel­le: IKZ Hemer