Fahr­zeug­brand

21. Juli 2016
von Redaktion

Iser­lohn  Gegen 18:30 Uhr wur­de die Feu­er­wehr Iser­lohn nach Let­ma­the zum Len­ne­damm geru­fen. Im Kreu­zungs­be­reich Len­ne­damm / Hage­ner Stra­ße brann­te der Motor­raum eines PKWs in vol­ler Aus­deh­nung, Tei­le der Fahr­gast­zel­le waren eben­falls schon von den Flam­men erfasst und brann­ten. Beim Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te hat­ten die Insas­sen das Fahr­zeug bereits unver­letzt ver­las­sen. Zur Brand­be­kämp­fung ging ein Trupp unter Atem­schutz mit einem C – Rohr vor und lösch­te den Brand ab.

fah fah2 hah1

 

Da aus dem PKW Kraft­stoff und ölhal­ti­ge Betriebs­stof­fe aus­lie­fen, wur­den nahe­lie­gen­de Kanal­ein­läu­fe mit zwei pneu­ma­ti­schen Dicht­kis­sen ver­schlos­sen. Die anschlie­ßen­de Rei­ni­gung der Fahr­bahn über­nahm eine Fach­fir­ma. Im Ein­satz waren sechs Ein­satz­kräf­te der Berufs­feu­er­wehr mit einem Hil­fe­leis­tungs­lösch­fahr­zeug und einem Tank­lösch­fahr­zeug.

Für die Dau­er der Lösch­ar­bei­ten sperr­te die Poli­zei den Len­ne­damm für den wei­te­ren Fahr­zeug­ver­kehr ab.