„Ener­gie­dia­log Iser­lohn” hat begonnen

15. März 2013
von Redaktion

Berichteten im Rahmen eines Pressegespräches vom ersten “runden Tisch” zum Thema Erneuerbare Energien (v.l.): Dr. Klaus Weimer, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn, Ulrike Jostmann, städtische Klimaschutzbeauftragte, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Olaf Pestl, Leiter des Ressort Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn.

Berich­te­ten im Rah­men eines Pressegespräches vom ers­ten “runden Tis­ch” zum The­ma Erneu­er­ba­re Ener­gien (v.l.): Dr. Klaus Wei­mer, Geschäftsführer der Stadt­wer­ke Iser­lohn, Ulri­ke Jost­mann, städtische Kli­ma­schutz­be­auf­trag­te, Bür­ger­meis­ter Dr. Peter Paul Ahrens und Olaf Pestl, Lei­ter des Res­sort Pla­nen, Bau­en, Umwelt- und Kli­ma­schutz der Stadt Iserlohn.


Iser­lohn. Der Rat der Stadt Iser­lohn hat im Dezem­ber letz­ten Jah­res die Ver­wal­tung mit der Ein­rich­tung eines „run­den Tisches” zum The­ma Erneu­er­ba­re Ener­gien beauf­tragt. Der Dia­log soll die mit­tel- und lang­fris­ti­gen Kli­ma­schutz­zie­le der Stadt und die Mög­lich­kei­ten der Ener­gie­wen­de vor Ort kon­kre­ti­sie­ren. Auf Ein­la­dung von Bür­ger­meis­ter Dr. Peter Paul Ahrens und Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Iser­lohn Dr. Klaus Wei­mer fand am Diens­tag, 12. März, der ers­te „run­de Tisch” in den Räu­men der Stadt­wer­ke Iser­lohn statt.
Ins­ge­samt 27 Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter ver­schie­de­ner gesell­schaft­li­cher Gup­pen, die sich mit dem The­ma Erneu­er­ba­re Ener­gien befas­sen, waren der Ein­la­dung zum „Ener­gie­dia­log Iser­lohn” gefolgt: unter ihnen Ver­tre­ter von Bür­ger­initia­ti­ven gegen Wind­ener­gie, von Kir­chen, aus dem Bereich Natur­schutz, von Kli­ma­schutz­netz­wer­ken, Ver­brau­cher­schutz, Poli­tik, Ener­gie­ver­sor­ger und Ver­wal­tung. Sie alle tra­ten in einen kon­struk­ti­ven Dia­log zu Ener­gie- und Kli­ma­schutz in Iser­lohn ein.
Die Ver­an­stal­tung begann mit kur­zen Vor­trä­gen von Dr. Klaus Wei­mer sowie der städ­ti­schen Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten Ulri­ke Jost­mann und dem tech­ni­schen Lei­ter der Stadt­wer­ke Iser­lohn Rei­ner Timmreck. Die drei Vor­trä­ge ver­mit­tel­ten einen Ein­blick in den aktu­el­len Sach­stand der Ener­gie­po­li­tik, des Kli­ma­schutz­kon­zep­tes sowie in die Ener­gie­ver­sor­gung vor Ort und deren Zukunfts­aus­sich­ten, auch im Hin­blick auf erneu­er­ba­re Ener­gien im Stadtgebiet.
Mode­riert von Olaf Pestl, Lei­ter des städ­ti­schen Res­sorts Pla­nen, Bau­en, Umwelt- und Kli­ma­schutz, erfolg­te im Anschluss ein kon­struk­ti­ver und reger Aus­tausch. Die Teil­neh­mer des „Ener­gie­dia­logs Iser­lohn” dis­ku­tier­ten Visio­nen und Wün­sche zur zukünf­ti­gen alter­na­ti­ven Ener­gie­ver­sor­gung: So könn­te durch Bün­de­lung aller Ener­gie­for­men ein vir­tu­el­les Kraft­werk Iser­lohn geschaf­fen wer­den. Ver­schie­de­ne Ideen und Ent­wick­lun­gen bei­spiels­wei­se im Bereich der Kraft-Wär­me-Kopp­lung und der Geo­ther­mie könn­ten in eine dezen­tra­le Ener­gie­ver­sor­gung ein­flie­ßen. Wich­tig war allen Betei­lig­ten, dass, egal wel­che Zukunfts­per­spek­ti­ve man ent­wi­ckelt, ein inten­si­ver und sach­li­cher Dia­log geför­dert wird.
Die Teil­neh­mer des „run­den Tisches” haben beschlos­sen, den Ener­gie­dia­log in das Netz­werk iser­loh­n­ener­gie­kli­ma mit­ein­zu­be­zie­hen und damit einen dau­er­haf­ten Aus­tausch in die­sem neu­en Gre­mi­um für die Zukunft einzurichten.
Ansprech­part­ne­rin im Iser­loh­ner Rat­haus ist Kli­ma­schutz­be­auf­trag­te Ulri­ke Jost­mann, Tele­fon 2371 / 217‑2925.