Ein­ge­klemm­tes Kind

15. Juni 2015
von Redaktion

feuerwehr-iserlohn-fw-mk-eingeklemmtes-kindIser­lohn Auf dem Vor­platz des Stadt­bahn­hofs befin­det sich eine Mini- Eisen­bahn, die dort als Spiel­ge­rät dient. Beim Spie­len auf die­sem Zug klemm­te sich heu­te Nach­mit­tag ein ca. 7‑jähriges Kind mit dem Knie zwi­schen den Bau­tei­len der Front ein. Die alar­mier­te Feu­er­wehr ging zunächst von einer ein­ge­klemm­ten Per­son in den Bahn­glei­sen aus und lös­te dar­auf­hin die Alarm­stu­fe Hilfe_​1 aus. Vor Ort stell­te sich die Situa­ti­on dann wie ein­gangs beschrie­ben her­aus. Mit dem Ein­satz von klei­nen Hebe­kis­sen konn­te das Kind zügig und nahe­zu unver­letzt befreit und vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt wer­den. Eine Kon­troll­un­ter­su­chung im Kran­ken­haus blieb dem Kind jedoch nicht erspart. Die eben­falls alar­mier­ten Ein­hei­ten der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr konn­ten ihren Ein­satz abbrechen.