Dach­stuhl­brand in Iser­lohn-Bil­veringsen

10. April 2016
von Redaktion

Iser­lohn  Um 18:09 Uhr wur­de der Feu­er­wehr Iser­lohn ein Dach­stuhl­brand an der Stra­ße „Bil­veringsen” gemel­det. Schon bei der Anfahrt über die Auto­bahn konn­ten die Ein­satz­kräf­te die hohe Rauch­säu­le sehen. An einem frei­ste­hen­den Gebäu­de aus dem 19. Jahr­hun­dert war aus unge­klär­ter Ursa­che der Dach­stuhl in Brand gera­ten.

i ii iiii iiiii

Ein Trupp drang mit einem C-Rohr unter Atem­schutz in das Dach­ge­schoss der ehe­ma­li­gen Schmie­de vor. Zwei wei­te­re C-Roh­re wur­den von den Ein­satz­kräf­ten im Außen­be­reich ein­ge­setzt, davon ein C-Rohr über die Dreh­lei­ter. Der mas­si­ve Lösch­ein­satz zeig­te schnell sei­ne Wir­kung. Für Nach­lösch­ar­bei­ten muss­ten Tei­le der Dach­be­de­ckung, von der Dreh­lei­ter aus, abge­nom­men wer­den. Per­so­nen kamen nicht zu Scha­den. Im Ein­satz waren der Lösch­zug der Berufs­feu­er­wehr, der Ret­tungs­dienst und die Lösch­grup­pe Stadt­mit­te der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr. Zur Ermitt­lung der Scha­dens­hö­he und der Brand­ur­sa­che über­nahm die Poli­zei die Ein­satz­stel­le.