Blau-wei­ßes Flair am Möh­ne­see: Bay­ern­fest als Däm­mer­schop­pen

10. Juni 2013
von Redaktion

 2omöbrüfrühschoppenkö3Möh­ne­see (Kreis Soest) Dass es sich auch nörd­lich des Weiß­wur­st­äqua­tors zünf­tig fei­ern lässt, beweist all­jähr­lich das Bay­ern­fest am Möh­ne­see. Im 100. Jubi­lä­ums­jahr des „West­fä­li­schen Mee­res“ steigt bereits die 16. Auf­la­ge des Klas­si­kers – die­ses Mal in Form eines baye­ri­schen Däm­mer­schop­pens.

 

Mit Brez’n, Bier und Blas­mu­sik holen die die Gemein­schaft der musi­zie­ren­den Ver­ei­ne Möh­ne­see-Kör­be­cke und die Tou­ris­tik GmbH Möh­ne­see am Frei­tag, 30. August, ein Stück Mün­che­ner The­re­si­en­wie­se ins Sauer­land. Anstatt wie bis­her einen Früh­schop­pen aus­zu­rich­ten, haben die Ver­an­stal­ter das Fest nun in die Abend­stun­den ver­legt. Wenn die Son­ne lang­sam im Möh­ne­see ver­sinkt, steigt am Pan­kra­ti­us­platz in Kör­be­cke die Stim­mung. Ende offen – am Sams­tag­mor­gen kön­nen die Gäs­te aus­schla­fen.

 

„O’zapft is“ mit dem Fass­an­stich um 18.30 Uhr. Für baju­wa­ri­schen Sound sor­gen die Musik­ver­ei­ne: Bei Blas­mu­sik, Bier­zelt­hits und tem­pe­ra­ment­vol­len Pol­kas gera­ten die Besu­cher schnell ins Schun­keln und Klat­schen. Typi­sche Schman­kerln aus dem blau-wei­ßen Bun­des­land und Fest­tags-Bier run­den das Bay­ern­fest stil­echt ab. Der Ein­tritt ist frei!