Arbeits­rei­cher Tag für die Feu­er­wehr Men­den

22. Mai 2016
von Redaktion

fm fm2Men­den Als die Feu­er­wehr am Sonn­tag Mit­tag gegen kurz nach eins alar­miert wur­de, lau­te­te die Mel­dung F1 – Brand am Gebäu­de. Die dar­auf­hin alar­mier­ten Ein­hei­ten der Wache sowie der Lösch­grup­pen Schwit­ten und Bösper­de fuh­ren zum Alten Bösper­der Weg. Hin­ter einer KFZ-Werk­statt waren auf einem Hof aus bis­lang unbe­kann­ter Ursa­che diver­se dort abge­stell­te Gegen­stän­de sowie ein Zaun in Brand gera­ten. Der Angriffs­trupp ging unter Atem­schutz auf das angren­zen­de Grund­stück vor und begann dort mit den Lösch­ar­bei­ten. Durch die sehr beeng­te Bau­wei­se wur­den auch angren­zen­de Fer­tig­ga­ra­gen in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Die Feu­er­wehr war mit 46 Kräf­ten vor Ort, der Ein­satz dau­er­te ca. 2 Stun­den. Kurz nach­dem der Ein­satz been­det war wur­de die Feu­er­wehr erneut geru­fen. Dies­mal brann­te ein Con­tai­ner mit Holz­hack­schnit­zeln an einem Gebäu­de der Klär­an­la­ge in der Hei­de­stra­ße. Im Ein­satz waren die Lösch­zü­ge Wache, Nord und Mit­te.

Zwei Kame­ra­den der Feu­er­wehr ver­letz­ten sich bei dem Ein­satz leicht und wur­den im Kran­ken­haus Men­den wei­ter behan­delt. Ins­ge­samt 55 Kräf­te waren ca. 3 Stun­den im Ein­satz.