Am Sams­tag: „Tag der offe­nen Tür” im Stadt­ar­chiv Iserlohn

28. Februar 2013
von Redaktion

 Das Team des Stadtarchivs Iserlohn und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laden ein zum "Tag der offenen Tür" am Samstag, 2. März.

Das Team des Stadt­ar­chivs Iser­lohn und die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter laden ein zum „Tag der offe­nen Tür” am Sams­tag, 2. März.


Iser­lohn. Am kom­men­den Sams­tag, 2. März, lädt das Team des Iser­loh­ner Stadt­ar­chivs alle Inter­es­sier­ten herz­lich ein zum „Tag der offe­nen Tür”. Von 11 bis 18 Uhr gibt es in der „Alten Post” am Theo­dor-Heuss-Ring 5 vie­les Inter­es­san­te über den Ort des „städ­ti­schen Gedächt­nis­ses” zu erfahren.
Stadt­ar­chi­var Rico Qua­sch­ny und sein Team haben – unter­stützt von ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern und Beschäf­ti­gen des Bun­des­frei­wil­li­gen­diens­tes – ein viel­sei­ti­ges Pro­gramm vorbereitet:
Bei Füh­run­gen um 12, 14 und 16 Uhr wer­den den Besu­chern unter ande­rem ein­zel­ne, für die Iser­loh­ner Stadt­ge­schich­te mar­kan­te Archi­va­li­en wie zum Bei­spiel die ältes­te, erst kürz­lich restau­rier­te, städ­ti­sche Urkun­de von 1336 gezeigt. Eine spe­zi­el­le Füh­rung für Kin­der ab sechs Jah­ren beginnt um 14 Uhr. In ver­schie­de­nen Kurz­vor­trä­gen kön­nen sich Inter­es­sier­te zum Bei­spiel über mit­tel­al­ter­li­che Hand­schrif­ten oder zum The­ma Fami­li­en­for­schung infor­mie­ren. Ein Bücher­tisch bie­tet neue­re Ver­öf­fent­li­chun­gen des Stadt­ar­chivs und anti­qua­ri­sche Bücher an. Zur Stär­kung gibt’s Kaf­fee und Kuchen. Die Teil­nah­me an den Füh­run­gen und Vor­trä­gen ist kos­ten­los. Das aus­führ­li­che Pro­gramm gibt es im Inter­net unter www​.stadt​ar​chiv​-iser​lohn​.de (Aktu­el­les anklicken).