Drei Motor­rad­un­fäl­le im HSK mit schwer ver­letz­ten Per­so­nen

(ots) -

Die Poli­zei mel­de­te für den Fron­leich­nams­fei­er­tag am Don­ners­tag in den Orts­tei­len Sun­dern, Bri­lon und Schmal­len­berg drei Motor­rad­un­fäl­le mit schwer ver­letz­ten Per­so­nen.

Der ers­te Unfall ereig­ne­te sich gegen 12:30 Uhr in Sun­dern. Ein 36-jäh­ri­ger Mann
aus Hamm befuhr die L 839 in Rich­tung Helle­feld als er die Kon­trol­le über sein
Motor­rad ver­lor und von der Fahr­bahn abkam. Der Motor­rad­fah­rer stürz­te und
rutsch­te einen Abhang run­ter. Der 36-Jäh­ri­ge ver­letz­te sich schwer.

Zum zwei­ten Unfall kam es gegen 17 Uhr in Bri­lon. Ein 23-jäh­ri­ger Mann aus
Rhe­da-Wie­den­brück befuhr die L 637 in Rich­tung Büren. In einer Links­kur­ve ver­lor
er die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug und kam nach rechts von der Fahr­bahn ab. Er
stürz­te und kam auf einem angren­zen­den Wald­weg zum Lie­gen. Bei dem Sturz wur­de
der Motor­rad­fah­rer schwer ver­letzt.

Der drit­te Unfall ereig­ne­te sich gegen 17:40 Uhr in Schmal­len­berg. Ein
76-jäh­ri­ger Mann aus Schlan­gen befuhr die B 511 in Rich­tung Frie­ling­hau­sen als
er in einer Links­kur­ve von der Fahr­bahn abkam. Er durch­fuhr einen angren­zen­den
Gra­ben und kam zu Fall. Er ver­letz­te sich bei dem Unfall schwer.