Aggres­siv auf Poli­zis­ten reagiert – 54-Jäh­ri­ger zeig­te sich unein­sich­tig gegen­über der Corona-Schutzverordnung

Mann wei­gert sich auszuweisen

Bri­lon. Mit ange­leg­ten Hand­fes­seln muss­te ein 54-jäh­ri­ger Bri­lo­ner am Mon­tag zur Per­so­na­li­en­fest­stel­lung in die Poli­zei­wa­che Bri­lon gebracht werden.
Nach einer Ver­an­stal­tung auf dem Markt­platz bemerk­te eine Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung gegen 18.30 Uhr, wie der Mann ohne vor­ge­schrie­be­ne Mund- und Nasen­be­de­ckung in eine Bank­fi­lia­le ging. Im Bank­ge­bäu­de spra­chen die Beam­ten den Bri­lo­ner an. Die­ser zeig­te sich unein­sich­tig, wei­ger­te sich eine Mas­ke auf­zu­set­zen und hän­dig­te auch nach mehr­ma­li­ger Auf­for­de­run­gen sei­ne Aus­weis­pa­pie­re nicht aus.

Pfef­fer­spray und Handfessseln

Die Stim­mung des Man­nes wur­de aggres­si­ver. Als er dro­hend auf die Beam­ten zuschritt, setz­ten die­se Pfef­fer­spray ein. Anschlie­ßend wur­de er aus dem Gebäu­de gelei­tet. Unter wüs­ten Beschimp­fun­gen auf die Beam­ten sowie die Bun­des­re­gie­rung muss­te der Mann schließ­lich zu Boden gebracht wer­den. Mit Unter­stüt­zung eines wei­te­ren Strei­fen­wa­gens wur­den ihm Hand­fes­seln ange­legt. Anschlie­ßend erfolg­te der Trans­port zur Poli­zei­wa­che Brilon.

Straf­ver­fah­ren eingeleitet

Nach erfolg­ter Iden­ti­täts­fest­stel­lung wur­de der Mann ent­las­sen. Neben dem Ver­stoß gegen die Coro­na-Schutz­ver­ord­nung wur­de gegen den Bri­lo­ner ein Straf­ver­fah­ren wegen Belei­dung sowie des Wider­stands gegen Voll­stre­ckungs­be­am­te eingeleitet.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)