Kreis­tags­frak­ti­on der SPD besucht die Viess­mann Wer­ke in Allen­dorf (Eder)

17. Mai 2019
von Redaktion

Begeis­tert zeig­te sich die Kreis­tags­frak­ti­on von der Arbeit der Viess­mann-Wer­ke in Allen­dorf (Eder) (Foto: SPD)

Hochsauerlandkreis/ Allen­dorf (Eder). Die SPD-Kreis­tags­frak­ti­on infor­mier­te sich jetzt im Viess­mann-Zen­trum in Allen­dorf an der Eder über moder­ne, umwelt­scho­nen­de und ener­gie­spa­ren­de Tech­nik und erhielt im Unter­neh­mens­mu­se­um einen Ein­blick in die Fir­men­ge­schich­te. Die Sauer­län­der Sozi­al­de­mo­kra­ten zeig­ten sich begeis­tert, wie die Fir­ma Viess­mann auf das The­ma Nach­hal­tig­keit setzt und den CO2-Aus­stoß mini­miert. „Die aus­führ­li­che Besich­ti­gung des Unter­neh­mens mit welt­weit 12.000 Mit­ar­bei­tern war hoch­in­ter­es­sant“, so das Fazit der SPD Frak­ti­on.

Frak­ti­ons­sit­zung im Hal­len­ber­ger Brau­kel­ler

Im Anschluss tag­te die Frak­ti­on im neu­en Brau­kel­ler in Hal­len­berg und hielt ihre Frak­ti­ons­sit­zung ab. Ein geführ­ter Rund­gang durch den Brau­hof durf­te dabei auch nicht feh­len, denn auf der Inter­net­sei­te der Braue­rei ist zu lesen: „Die Rats­her­ren spie­len bis heu­te eine wich­ti­ge Rol­le – bei der Qua­li­täts­kon­trol­le“. Davon habe sich die Frak­ti­on sehr posi­tiv über­zeu­gen kön­nen, berich­ten die Sozi­al­de­mo­kra­ten.