CDU Alten­bü­ren: Man­fred Göke als Vor­sit­zen­der bestä­tigt

Wolf­gang Diek­mann, Wolf­gang Andre­as, Hubert Schnei­der, Man­fred Göke (v.l.) (Foto: CDU)

Alten­bü­ren. Im Rah­men der Mit­glie­der­ver­samm­lung der CDU Alten­bü­ren konn­te der Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­de Wolf­gang Diek­mann zwei beson­de­re Ehrun­gen vor­neh­men: Wolf­gang Andre­as und Hubert Schnei­der wur­den für 50-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft in der CDU geehrt. Ihnen wur­de Dank und Aner­ken­nung für die­se lang­jäh­ri­ge Treue und Ver­bun­den­heit aus­ge­spro­chen.

Kin­der­gar­ten­er­wei­te­rung steht bevor

In sei­nem Bericht stell­te der Vor­sit­zen­de Man­fred Göke eini­ge posi­ti­ve Ver­än­de­run­gen für Alten­bü­ren vor: Der Kin­der­gar­ten in Alten­bü­ren wird in den nächs­ten bei­den Jah­ren für 850.000 Euro umge­baut und erwei­tert, der ent­spre­chen­de Rats­be­schluss wur­de gefasst. Der Plan für den – schon seit Jahr­zehn­ten von der CDU gefor­der­ten – Rad- und Fuß­weg ent­lang der Stra­ße Elmerborg ist fer­tig, Bau­be­ginn könn­te 2020 sein. Außer­dem wur­den und wer­den eini­ge Stra­ßen wie z.B. Des­me­cke und Waren­berg­stra­ße erneu­ert sowie eini­ge Wirt­schafts­we­ge instand­ge­setzt.

Ein wei­te­rer Punkt auf der Tages­ord­nung der Mit­glie­der­ver­samm­lung waren die Neu­wah­len des Vor­stan­des des CDU-Orts­ver­ban­des Alten­bü­ren. Man­fred Göke wur­de als Vor­sit­zen­der wie­der­ge­wählt, eben­so Bir­git Thie­le als stellv. Vor­sit­zen­de. Wei­ter wur­den gewählt: Wer­ner Hoh­mann (Schrift­füh­rer), Karo­la Aufmkolk-Becker (stellv. Schrift­füh­re­rin), Udo Göke (Kas­sie­rer), Tobi­as Hart­mann (stellv. Kas­sie­rer), Heinz Mey­er, Rudolf Mey­er, Josef Fun­ke, Rai­ner Frie­de­richs (alle Bei­sit­zer). Die bei­den lang­jäh­ri­gen Vor­stands­mit­glie­der Anto­ni­us Aufmkolk und Josef Hart­mann schie­den aus dem Vor­stand aus, Man­fred Göke dank­te ihnen für ihr jahr­zehn­te­lan­ges Enga­ge­ment.