Auto­fah­rer drängt Rad­fah­rer ab und flüch­tet

 Rad­fah­rer leicht ver­letzt
Arns­berg. Wie die Poli­zei mit­teil­te, flüch­te­te nach einem Ver­kehrs­un­fall am Frei­tag­mor­gen im Kreis­ver­kehr an der Klein­bahn­stra­ße das betei­lig­te Fahr­zeug. Ein 20-jäh­ri­ger Fahr­rad­fah­rer stürz­te und wur­de hier­bei leicht ver­letzt.  Den Unfall mel­de­te der Arns­ber­ger wenig spä­ter in der Poli­zei­wa­che.
Gegen 06.45 Uhr fuhr der jun­ge Mann vom Bahn­hof kom­mend in den Kreis­ver­kehr. Im Kreis­ver­kehr wur­de er von einem Fahr­zeug über­holt. Hier­bei wur­de der Moun­tain­bike-Fah­rer nach rechts, gegen die Bord­stein­kan­te abge­drängt. Bei dem anschlie­ßen­den Sturz erlitt der Fahr­rad­fah­rer leich­te Ver­let­zun­gen. Das Fahr­zeug fuhr anschlie­ßend in unbe­kann­te Rich­tung wei­ter. Eine genaue Beschrei­bung des flüch­ti­gen Fahr­zeugs liegt nicht vor.
Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Arns­berg unter 02932 – 90 200 in Ver­bin­dung.