FW-PL: OT- Stadt­mit­te und Eschen. Klein­brand und aus­ge­lös­ter Heim­rauch­mel­der beschäf­tig­ten die Feu­er­wehr.

22. Januar 2019
von Redaktion

Plet­ten­berg (ots) -

Am spä­ten Mon­tag­abend gegen 23.00 Uhr wur­de die Plet­ten­ber­ger Feu­er­wehr zu einem Klein­brand unter­halb der Brü­cke eines Fuß­we­ges in Nähe zur Blu­den­zer Stra­ße / Rad­weg Else­tal geru­fen. Hier brann­te ein Müll­ei­mer und wur­de durch die Ein­satz­kräf­te mit Hil­fe eines Klein­lösch­ge­rä­tes abge­löscht. Gegen 03.40 Uhr wur­den am Diens­tag­mor­gen Bewoh­ner eines Mehr­fa­mi­li­en­wohn­hau­ses in der Eschen­sied­lung durch den akus­ti­schen Alarm eines Rauch­mel­ders geweckt. Da die Woh­nungs­tür, aus wel­cher der Alarm wahr­ge­nom­men wur­de, ver­schlos­sen war und zudem nie­mand auf klop­fen und klin­geln öff­ne­te, wur­de die Feu­er­wehr ver­stän­digt. Die alar­mier­ten Ein­hei­ten von Feu­er- und Ret­tungs­wa­che und Eiring­hau­sen mach­ten sich dar­auf­hin auf den Weg. Vor Ort ange­kom­men gab es für die Ein­satz­kräf­te aber bereits Ent­war­nung. Einer der Nach­barn hat­te das Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te nicht abge­war­tet und die Woh­nungs­tür bereits gewalt­sam geöff­net. In der betrof­fe­nen Woh­nung gab es weder Rauch, noch Feu­er und auch kei­ne Per­so­nen. Der offen­sicht­lich grund­los aus­ge­lös­te Rauch­mel­der wur­de dar­auf­hin von der Woh­nungs­de­cke ent­fernt. Zu Brand­ur­sa­chen und Höhe von ent­stan­de­nen Sach­schä­den kann die Feu­er­wehr kei­ne Aus­kunft ertei­len.

Rück­fra­gen bit­te an:

Feu­er­wehr Plet­ten­berg Tho­mas Gritsch­ke Pres­se­stel­le Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Plet­ten­berg Am Wall 9a 58840 Plet­ten­berg Tele­fon: 02391- 923 497 E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Ori­gi­nal-Con­tent von: Feu­er­wehr Plet­ten­berg, über­mit­telt durch news aktu­ell­Quel­le: www.presseportal.de

Politik

Wirtschaft

Kultur